Heiner Bruns: Der ehemalige Intendant des Theaters Bielefeld ist mit 84 Jahren gestorben
Vater des Bielefelder Opernwunders

Bielefeld (WB/uj). Im Alter von 84 Jahren ist am Mittwoch, dem 4. Dezember, Heiner Bruns, der ehemalige Intendant des Theaters Bielefeld, gestorben. Bruns leitete die Städtischen Bühnen von 1975 bis 1998 und prägte das Theater wie auch die Stadt für mehr als zwei Jahrzehnte.

Freitag, 06.12.2019, 05:30 Uhr
Heiner Bruns verstarb im Alter von 84 Jahren.

In dieser Zeit erlangte vor allem die Opernsparte internationalen Ruf. Das »Bielefelder Opernwunder« beruhte auf der konsequenten Wieder- und Uraufführung von Opern aus der Zeit der Weimarer Republik. Das Interesse galt vor allem der sogenannten »Zeitoper«, einer Gattung, die in der Weimarer Republik entstand und akute Probleme wie Arbeitslosigkeit auf die Bühne stellte.

Zu den Darstellerinnen und Darstellern, die während der Intendanz von Heiner Bruns zeitweilig dem Bielefelder Musiktheater Ensemble angehörten und das für viele von ihnen zum Sprungbrett wurde, zählen unter anderem der Tenor Robert Dean Smith (Bayreuther Festspiele, Metropolitan Opera, Covent Garden) und die Mezzosopranistin Susan Maclean (Bayreuther Festspiele, Staatsoper München).

Heiner Bruns wurde 1935 in Düsseldorf geboren. Er studierte Germanistik, Kunstgeschichte, Philosophie und Soziologie und war viele Jahre lang als Dramaturg und Regisseur unter anderem in Darmstadt, Lübeck, Freiburg und Essen tätig. Vor seinem Wechsel nach Bielefeld hatte Bruns ab 1971 die Intendanz des Stadttheaters Pforzheim inne. Im Jahr 2000 wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. Er war Ehrenmitglied des Bielefelder Theaters, der Theater- und Konzertfreunde Bielefeld und der Deutschen Theatertechnischen Gesellschaft (DTHG).

Auch nach seinem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst engagierte sich Heiner Bruns für die Sache des deutschen Theaters im Deutschen Bühnenverein und in Experten- und Findungskommissionen. Dem Theater Bielefeld blieb er zeitlebens verbunden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7113135?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Corona-Beschlüsse: Ein wenig Lockerung zwischen den Jahren
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gibt im Bundestag eine Regierungserklärung zur Bewältigung der Corona-Pandemie ab.
Nachrichten-Ticker