Keine Zwischenfälle – Straßen in Bielefeld sind wieder frei 2000 Menschen bei „Fridays for Future“-Demos

Bielefeld (WB/wie/sas/HHS). In der Bielefelder Innenstadt ist am Freitag für einige Stunden für die Autofahrer nicht viel gegangen: Die Initiative „Fridays for Future“ hatte wie in anderen Städten deutschlandweit zur Großdemo aufgerufen. Gut 2000 Menschen in Bielefeld folgten dem Aufruf. In der Folge war auch der Busverkehr zeitweise stark beeinträchtigt. Um kurz nach 14 Uhr waren die Straßen wieder frei.

Auf dem Kesselbrink startete die Demo.
Auf dem Kesselbrink startete die Demo. Foto: Arndt Wienböker

Gegen 13 Uhr waren gleich zwei „Fridays for Future“-Demos gestartet, um für einen besseren Klimaschutz zu protestieren. „Streik in Schule, Uni und Fabrik, das ist unsere Antwort auf eure Politik“, skandierten die überwiegend, aber nicht ausschließlich jungen Menschen auf dem Kesselbrink, bevor sie in zwei Gruppen durch die Stadt zogen: Einige hundert Radfahrer umkreisten das „Hufeisen“ der Altstadt und hatten, anders als die Autofahrer, freie Fahrt. „Motoren aus!“ riefen einige von ihnen den Autofahrern zu, die etwa am Adenauerplatz warten mussten, bis der von der Polizei eskortierte Konvoi passiert hatte.

Parallel dazu zog ein gewaltiger Tross zu Fuß durch die Innenstadt, um auf die Forderungen der Protestierer aufmerksam zu machen. „Unser Ziel ist es, dass die Innenstadt für ein paar Stunden so weit wie möglich autofrei ist“, erklärte Lina Strotmann (Fridays for Future).

Gegen 14.30 Uhr fanden sich die Klima-Aktivisten erneut auf dem Kesselbrink zu den Abschlusskundgebungen ein. Nach Angaben der Polizei gab es keine Zwischenfälle. Alles sei reibungslos verlaufen. Etwa 1700 „Fußgänger“ und rund 360 Radfahrer hätten an den Demos teilgenommen.

Demonstriert wurde nicht nur in Bielefeld: Drei Tage vor dem Start der Weltklimakonferenz in Madrid gehen am Freitag Abertausende Menschen in aller Welt für mehr Klimaschutz auf die Straße.

Vor zwei Monaten hatten sich 11.500 Menschen am Klimastreik in Bielefeld beteiligt.

Kommentare

Wahnsinn...

... überwältigt von der Beteiligung.Das rechtfertigt natürlich eine Fahrradtiefgarage und Tempo 80 auf dem OWD...Black Friday findet eher im Netz statt und ich bedanke mich nochmal recht herzlich für die überflüssigen Staus auf Bielefelds Straßen heute.Einige,wenige machen zur Zeit Stimmung auf dem Rücken der Mehrzahl...ich bin es langsam leid.Freie Fährt für freie Bürger und Steuerzahler.

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7097362?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F