Eisbahn, neue Hütten und vieles mehr – mit Video Der 40. Bielefelder Weihnachtsmarkt ist eröffnet!

Bielefeld (WB). Die Lebkuchenherzchen mit dem Bielefeld-Logo sind genau abgezählt: Katharina Schilberg von Bielefeld Marketing, Ausrichter des inzwischen 40. Weihnachtsmarktes, hat exakt 385 bestellt. »Ja, Kinder und Erwachsene sind verrückt danach.«

Von Burgit Hörttrich
Foto: Bernhard Pierel

Karsten Ahrnke mit seiner Bischofsmütze und im roten Mantel ist der Nikolaus. Er erzählt, dass er allerlei Wunschzettel zugeschickt bekommen habe. Alle Wünsche werde er aber keinesfalls erfüllen: Zum Beispiel den nicht: »Kannst Du meinen kleinen Bruder schön verpacken und ihn jemand anderem schenken?«

Oberbürgermeister Pit Clausen steht ebenfalls für die Eröffnung des Weihnachtsmarktes auf dem TAM-Balkon am Alten Markt. Das sei die Gelegenheit, einmal im Jahr ein Gedicht vorzulesen. Das von Montagabend sei ihm zugeschickt worden und trägt den Titel »Wann fängt Weihnachten an?«

Weihnachtsmarkt mit Öko-Strom

Der OB weist darauf hin, dass der Weihnachtsmarkt mit Öko-Strom erhellt werde und appelliert an die Zuschauer, ihr Becherpfand vielleicht für die Aufforstung des Bielefelder Waldes zu spenden.

Mit einem Ho Ho Ho« begibt sich der Nikolaus zur Herzchen-Verteilung. Der Bielefelder Opernchor unter Leitung von Hagen Enke singt traditionelle Weihnachtslieder wie »O du fröhliche«, »Kling Glöckchen« und »O Tannenbaum«. Blechbläser der Bielefelder Philharmoniker (Manuel Viehmann, Martin Beyer, Edward Haspelmann, Nils Saatkamp und Remigiusz Matuszewski) steuerten den satten Ton von Posaune, Horn oder Trompete bei.

Der Bielefelder Weihnachtsmarkt soll zu den größten in Nordrhein-Westfalen gehören, versichert Katharina Schilberg. Martin Knabenreich, Geschäftsführer der Bielefeld Marketing, weist auf die Schindeldächer der Verkaufshäuschen auf dem Alten Markt hin. Ebenfalls neu: die Eisbahn auf dem Klosterplatz, umgeben von 15 Verzehrständen.

Noch an 32 Tagen geöffnet

Sechs zusätzliche Stände kommen beim Karitativen Weihnachtsmarkt auf dem Jodokus-Kirchplatz (7. und 8. Dezember), ebenfalls sechs beim Weihnachtsmarkt auf dem Süsterplatz (12. bis 14. Dezember). Der Santa Run wird am 8. Dezember um 15.30 Uhr gestartet und verkaufsoffener Sonntag ist am 15. Dezember.

Nikolaus-Gehilfe Pit Clausen bekommt für das Vorlesen des Gedichts Beifall und auch der Nikolaus selbst darf sich feiern lassen. Der Budenzauber zwischen Feilenstraße und Obernstraße hat noch an 32 Tagen geöffnet.

Nicht an den eigentlichen Weihnachtstagen. Der Nikolaus: »Meine Helfer und ich müssen uns schließlich auch mal ausruhen. Und ein wenig feiern wollen wir auch.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7090076?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F