LKW wird auf der A2 bei Herford angehalten - weiteren 3,5-Tonnen-LKW samt Schrott geladen
Zwei Lkw sind einer zuviel

Bielefeld/Herford (WB). Am späten Donnerstagabend wurde der Polizei ein Kleinlaster gemeldet, der die A 2 in Richtung Hannover mit offener Ladebordwand befuhr. Dadurch wurde das Rücklicht verdeckt. Beamte der Autobahnpolizeiwache Herford konnten das Fahrzeug, gefahren von einem 31-jährigen Kirgisen, auf dem Parkplatz Herford-Süd anhalten.

Freitag, 22.11.2019, 06:21 Uhr aktualisiert: 22.11.2019, 06:24 Uhr
Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Bei der anschließenden Kontrolle staunten selbst die erfahrenen Autobahnpolizisten nicht schlecht. Beladen war der 3,5-Tonnen schwere LKW mit einem weiteren, ungesicherten 3,5-Tonnen-LKW, der wiederum bis zum Dach mit Schrott und Altreifen gefüllt war.

Die Fahrt des LKW wurde sofort beendet, nicht zuletzt, weil auch die angebrachten Kurzzeitkennzeichen nicht gültig waren. Beide LKW wurden samt Ladung auf Abschleppwagen verladen, bei einer nahe gelegenen Firma gewogen und sichergestellt.

Den Fahrer erwartet nun ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen deutlicher Überladung, mangelnder Ladungssicherung, der ungültigen Kennzeichen und der verdeckten Beleuchtung.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7082101?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Im Revier der Meeresjäger
Unterwasserfilmer Peter Löseke aus Warburg-Ossendorf erlebt vor der Küste Südafrikas ein einzigartiges Naturschauspiel. Der ehemalige Inhaber eines Dachdeckerbetriebs erfüllt sich als Tauchlehrer seinen Lebenstraum. Foto: Tony Meyer
Nachrichten-Ticker