Ursache des Brandes war vermutlich auf dem Herd vergessenes Essen
Küche in Mehrfamilienhaus brennt

Bielefeld (WB/cm). Auf dem Herd vergessenes Essen hat am Dienstagmittag vermutlich einen Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus an der Herforder Straße in Bielefeld verursacht. Eine Bewohnerin des Hauses wurde nach ersten Vermutungen leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Dienstag, 08.10.2019, 14:34 Uhr aktualisiert: 08.10.2019, 14:38 Uhr
Die Feuerwehr Bielefeld ist am Dienstagmittag zu einem Mehrfamilienhaus an der Herforder Straße gerufen worden. Foto: Christian Müller

Die Feuerwehr Bielefeld war gegen 13.30 zu dem Wohnungsbrand gerufen worden. Feuerwehrangaben zufolge habe eine Bewohnerin des Mehrfamilienhauses die Einsatzkräfte alarmiert. Bei Eintreffen der Feuerwehr habe es eine starke Rauchentwicklung in einer Wohnung im Dachgeschoss gegeben. Auslöser sei ersten Ermittlungen zufolge vermutlich vergessenes Essen auf dem Herd gewesen.

Drei Bewohner des Hauses wurden vor Ort rettungsdienstlich untersucht, eine junge Bewohnerin wurde wegen des Verdachts auf eine Rauchgas-Vergiftung in das nahegelegene Johannesstift gebracht. Die Wohnung wurde gelüftet – sie sei nach ersten Feuerwehrinformationen so stark verraucht, dass sie vorerst unbewohnbar sei. Die Feuerwehr schätze den Sachschaden auf etwa 10.000 Euro. Sie war mit 35 Einsatzkräften vor Ort.

Die Herforder Straße musste während des Einsatzes stadteinwärts etwa eine Stunde lang gesperrt werden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6987762?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Unter Ausschluss der Öffentlichkeit
Sie trafen sich schon vor dem Paderborner Arbeitsgericht: Przondzionos Anwalt Dr. André Soldner (links) und der Sportrechtsexperte Professor Christoph Schickhardt. Foto: Oliver Schwabe
Nachrichten-Ticker