Angestellte bedroht – Geld erbeutet – Polizei sucht Zeugen
Bewaffnete Männer überfallen Ikea

Bielefeld (WB). Das Ikea-Möbelhaus in Brackwede ist am Samstagabend überfallen worden. Mehrere bewaffnete Räuber sollen in das Gebäude am Südring eingebrochen sein. Sie konnten mitsamt ihrer Beute unerkannt flüchten.

Montag, 07.10.2019, 11:58 Uhr aktualisiert: 07.10.2019, 12:08 Uhr
Das Ikea-Möbelhaus am Südring. Foto: Thomas F. Starke

Nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei betraten zwei Täter gegen Ladenschluss das Möbelgeschäft und gingen unbemerkt durch die Ausstellungsräume zu einem Büroraum. Dort bedrohten die Maskierten zwei Angestellte mit Schusswaffen und forderten sie auf, den Tresor zu öffnen und sich anschließend auf den Boden zu legen.

Die Täter fesselten die Mitarbeiter, steckten Geld aus dem Tresor ein und flüchteten gegen 21 Uhr mit der Beute in unbekannte Richtung. Nachdem die Opfer sich befreit hatten, benachrichtigten sie unverzüglich die Polizei.

Die Täter sollen zirka 25 bis 30 Jahre alt sein und trugen schwarze Mützen, Skimasken, Handschuhe, schwarze Oberbekleidung mit einer orange-roten Warnweste, schwarze Stoffhosen (eventuell Cargo-Hosen) und schwarze Schuhe. Ein Täter war etwa 1,75 Meter groß und schlank, der andere etwa 1,80 Meter groß und korpulent.

Zeugenhinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter Telefon 0521/5450 entgegen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6985046?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Flughafen Paderborn-Lippstadt steht vor der Insolvenz
Der Flughafen Paderborn-Lippstadt in Büren-Ahden im Kreis Paderborn. Foto: Jörn Hannemann
Nachrichten-Ticker