Anwohner können zurück in ihre Wohnungen
Bombe ist entschärft

Bielefeld (WB/mp). Die amerikanische Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg, die in Bielefeld-Baumheide gefunden worden war, ist entschärft.

Montag, 07.10.2019, 15:25 Uhr aktualisiert: 07.10.2019, 18:04 Uhr
Am Montag um 14.35 Uhr ist die Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg entschärft. Foto: Bernhard Pierel

Erfolgreiche Bombenentschärfung in Baumheide

1/15
  • Erfolgreiche Bombenentschärfung in Baumheide
Foto: Bernhard Pierel
  • Foto: Bernhard Pierel
  • Foto: Bernhard Pierel
  • Foto: Bernhard Pierel
  • Foto: Bernhard Pierel
  • Foto: Bernhard Pierel
  • Foto: Bernhard Pierel
  • Foto: Bernhard Pierel
  • Foto: Bernhard Pierel
  • Foto: Bernhard Pierel
  • Foto: Bernhard Pierel
  • Foto: Bernhard Pierel
  • Foto: Bernhard Pierel
  • Foto: Bernhard Pierel
  • Foto: Bernhard Pierel

Die Entschärfung der Bombe gestaltete sich als schwierig, weil der untere Zünder der Bombe in etwa acht Meter Tiefe kaum zugänglich war. Nach fast zweieinhalb Stunden konnte der Kampfmittelräumdienst der Bezirksregierung Arnsberg Entwarnung geben. Alle Anwohnerinnen und Anwohner können zurück in ihre Wohnungen und Häuser. Der Bahnverkehr nimmt wieder Fahrt auf und die Straßensperrungen sind aufgehoben.

Eine groß angelegte Evakuierungsaktion hatte am Montagmorgen um 9 Uhr begonnen. Polizei und Feuerwehr-Einsatzkräfte mussten mehr als 3000 Menschen in Sicherheit bringen, um sie während der Entschärfung der 500 Kilogramm-Fliegerbombe zu schützen. Die Entschärfung der Bombe, die vor 14 Tagen bei Bauarbeiten »Am Wellbach« entdeckt worden war, begann am Montag um 12.15 Uhr.

Die Freiwilligen Feuerwehren der Stadt und eine Einsatzhundertschaft der Polizei aus Münster klingelten an jeder einzelnen Haustür, um sicherzustellen, dass niemand im Umkreis von 500 Metern zurückblieb.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6984794?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Gemeldete Infekte in OWL stark rückläufig
Symbolbild.
Nachrichten-Ticker