Neues Schildersystem auf dem Campus Bielefeld soll Orientierung erleichtern
Auf dem »Pfad der Erkenntnis«

Bielefeld (WB). Leuchtend gelbe Schilder mit dem Schriftzug »Campus Bielefeld« fallen seit einigen Wochen auf dem Campusgelände ins Auge.

Sonntag, 06.10.2019, 04:00 Uhr
Der »Pfad der Erkenntnis«: Auch das außergewöhnliche Namenskonzept des Campus wird erläutert. Foto: Stefan Sättele

Sie sind Teil eines neuen Leit- und Orientierungssystems, welches unter der Leitung des Wissenschaftsbüros von Bielefeld Marketing, von Fachhochschule, Universität, dem Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW Bielefeld in Kooperation mit dem Büro für Gestaltung Wangler & Abele aus München gemeinsam konzipiert und errichtet wurde.

Der Campus Bielefeld wächst: Die Fachhochschule und das CITEC-Gebäude auf dem neuen Campus Nord, die Experimentalphysik sowie das Gebäude X mit gemeinsamer Mensa und das Gebäude Z sind allein in den vergangenen fünf Jahren hinzugekommen. Mit der neuen Medizinischen Fakultät an der Universität Bielefeld und der Erweiterung der Fachhochschule wird die Entwicklung auf dem Campus zukünftig fortgesetzt.

Damit ist auch der Bedarf nach einem Leitsystem gewachsen. Pünktlich zum Start des Wintersemesters 2019/20 weisen nun rund 100 Hinweisschilder und Lagepläne den Weg. Dazu zählen unter anderem Mastschilder mit Wegweisern zu den Gebäuden, gut sichtbare Gebäudestelen, großflächige Lagepläne sowie Schilder mit Straßen- und Wegenamen. Die Beschilderung wurde zum großen Teil zweisprachig in Deutsch und Englisch und im einheitlichen Design des Campus Bielefeld gestaltet. Ein Teil der Lagepläne ist darüber hinaus auf die Bedürfnisse von Menschen mit Sehbehinderung ausgerichtet und mit Brailleschrift und taktilen Hinweisen gestaltet.

Namenskonzept der Uni wird erläutert

Die Präsidentin der FH Bielefeld, Prof. Dr. Ingeborg Schramm-Wölk, erklärt, warum sich die Hochschulen für ein gemeinsames Leit- und Orientierungssystem entschieden haben: »Einen Hochschulcampus zu haben, ist eine enorme Bereicherung und bietet großes Potenzial für uns alle. Dass wir gemeinsam eine attraktive Wegweisung auf diesem Gelände entwickelten, ist selbstverständlich und natürlich auch ökonomisch sinnvoll.«

Auch der Kanzler der Universität freut sich über die neue Beschilderung. »Mit dem neuen Leitsystem wird jetzt auch optisch deutlich, dass wir einen attraktiven, sich stetig weiterentwickelnden Campus Bielefeld haben«, sagt Dr. Stephan Becker.

Vom »Pfad der Erkenntnis« über den »Lauf der Dinge« bis zum »Gedankengang«: Mit dem neuen Leit- und Orientierungssystem wird auch das Namenskonzept des Campus erläutert. Der Bielefelder Wissenschaftsphilosoph und Leibniz-Preisträger Prof. Dr. Martin Carrier entwickelte im Team das außergewöhnliche Konzept, das aus Begriffen der Wissenschaftstheorie und -philosophie besteht. Spaziergänger sowie Besucher können auf den Pfählen der Schilder und großflächigen Elementen Erläuterungen zu den Namen der Straßen, Wege und Plätze nachlesen.

Kommentare

Kurt  wrote: 07.10.2019 02:59
Schlechtes Produktdesign
Weiße Schrift auf grauem Grund und die Lettern so klein (auch im Vergleich zu normalen anderen Straßennamenschildern), dass man explizit anhalten oder davon stehen bleiben muss, um diese ablesen zu können. Barrierefrei geht anders. Hat sich das mal jemand vor Ort angeschaut?
Total 1 comments
Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6978876?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Früherer NRW-Ministerpräsident Wolfgang Clement tot
Wolfgang Clement starb am Sonntagmorgen in Bonn. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker