Festnetz bei beiden Behörden funktionierte nicht – Notruf 110 war nicht betroffen
Telefonstörung: Polizei und Justiz wieder erreichbar

Bielefeld (WB/hz). Wegen einer Telefonstörung im Festnetz waren sowohl die Bielefelder Justiz (Staatsanwaltschaft, Amts-, Land- und Arbeitsgericht, Tel. 0521/5490) als auch die Polizei Bielefeld (Tel. 0521/5450) nicht erreichbar. Nicht betroffen war Polizeiangaben zufolge der Notruf 110.

Montag, 09.09.2019, 11:28 Uhr aktualisiert: 09.09.2019, 11:50 Uhr
Anrufe können weder empfangen noch getätigt werden. Foto: dpa

Alle zentralen Rufnummern und internen Durchwahlen funktionieren nun wieder. Die Störung bestand von etwa 10 Uhr bis 11.30 Uhr. Justiz und Polizei konnten weder angerufen werden noch waren aus den Behörden Telefonate möglich.

Grund für den zweitweisen Zusammenbruch des Telefon-Festnetzes in Bielefeld soll die seit Tagen bundesweite Störung beim Netzanbieter Vodafone sein, hieß es von der Justiz. Wie die Nachrichtenseite allestörungen.de berichtet, habe Vodafone immer noch mit massiven Störungen zu kämpfen.

Schon am Morgen seien wieder hunderte Meldungen über Probleme beim Portal Allestörungen.de eingegangen, berichtet die Nachrichtenseite merkur.de . Wie bisher seien vor allem die Ballungsräume betroffen und zu einem hohen Prozentsatz (82 Prozent) das Festnetz-Internet. 10 Prozent der Störungen würden das mobile Internet, 6 Prozent den mobilen Service allgemein betreffen.

Die Stadt Bielefeld (Tel. 0521/510) und die Feuerwehr inklusive Notruf 112 waren von der Störung nicht betroffen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6912878?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Corona: Positiver Fall in Bielefelder Kita
Symbolbild. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker