22-Jähriger stand unter Einfluss von Drogen und Alkohol – 15.000 Euro Schaden
Betrunkener Bielefelder fährt Ampelmast um

Bielefeld (WB). Am frühen Sonntagmorgen meldete ein Taxifahrer der Polizei, dass er soeben unmittelbar vor dem Johanneskrankenhaus einen Unfall beobachtet habe. Offensichtlich versuche der Fahrer eines BMW die Unfallstelle zu verlassen.

Montag, 09.09.2019, 06:32 Uhr aktualisiert: 09.09.2019, 06:36 Uhr
Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Als die Polizeibeamten vor Ort eintrafen, stellten sie einen 7er BMW fest, der schwer beschädigt auf einer Verkehrsinsel stand. Die Hinterachse hatte keinen Bodenkontakt mehr, da der BMW einen Ampelmast unter sich begraben hatte. Der Fahrer saß noch im Fahrzeug und die Räder drehten durch, weil der Bielefelder laufend das Gaspedal betätigte.

Bei der näheren Überprüfung stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des 22-Jährigen fest. Zudem verlief ein Drogenvortest positiv. Dem aggressiven Fahrer wurde durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen. Die Beamten stellten den Führerschein des Fahrers sicher. Der beschädigte BMW musste abgeschleppt werden. Ein Mitarbeiter der Stadt Bielefeld erschien am Unfallort und kümmerte sich um den umgeknickten Ampelmast. Der Sachschaden wird auf etwa 15.000 Euro geschätzt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6912402?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Hummels genügen zwei Chancen gegen chancenlose Arminen
Mats Hummels (rechts) hebt ab, köpft und trfft zum 2:0 - die Vorentscheidung in der Schüco-Arena. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker