Einsatz in Kleingartenanlage – Anwohner sollen Fenster geschlossen lassen
Gartenhaus in Flammen

Bielefeld (WB). Ein in Flammen stehendes Gartenhaus hat die Bielefelder Einsatzkräfte am Donnerstagmorgen auf Trab gehalten. Es brannte in einer Kleingartenanlage zwischen Schildesche und Theesen.

Donnerstag, 05.09.2019, 07:19 Uhr aktualisiert: 05.09.2019, 07:22 Uhr
In einer Kleingartenanlage in Bielefeld ist am Donnerstagmorgen ein Gartenhaus niedergebrannt. Foto: Christian Müller

Laut Polizei gingen gegen 6 Uhr vermehrt Anrufe ein. Zeugen schilderten Flammen und eine starke Rauchentwicklung in einem Garten an der Straße Untere Wende. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand ein Gartenhaus in Vollbrand.

27 Feuerwehrleute der Löschabteilungen Gellershagen und Theesen kümmerten sich um die Flammen. Beamte der Kriminalpolizei nahmen die Ermittlungen auf.

Anwohner werden gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten, da möglicherweise gesundheitsschädlichende Rauchgase entstanden sind.

Eine Serie von Brandstiftungen in Bielefeld hält nun schon seit mehreren Wochen an. Zuletzt hatte am Montag ein Altpapiercontainer gebrannt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6901487?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Auch NRW-Regionen als Standort für Atommüll-Endlager geeignet
Symbolfoto. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker