Autofahrer soll Bielefelder auf A2 bedrängt, ausgebremst und dann verprügelt haben
Aggressiver Drängler schlägt zu

Bielefeld (WB/hz). Bedrängt, ausgebremst und dann mit der Faust zugeschlagen: Die Polizei Bielefeld sucht einen aggressiven Autofahrer, der auf einen 26-jährigen Bielefelder los gegangen ist. Der Angreifer fühlte sich offenbar von der Fahrweise des jungen Mannes auf der Autobahn provoziert.

Dienstag, 03.09.2019, 13:50 Uhr aktualisiert: 04.09.2019, 15:46 Uhr
Symbolfoto Foto: dpa

 

»Der 26-jährige Bielefelder befuhr die Autobahn 2 in Richtung Hannover. Auf Höhe der Anschlussstelle Gütersloh wechselte der Fahrer vom rechten auf den mittleren Fahrstreifen, um einen Lkw zu überholen«, beschrieb Polizeisprecherin Sarah Siedschlag den Beginn der Auseinandersetzung.

Beim Überholen habe sich von hinten ein weiteres Auto genähert. Der Fahrer sei sehr nah aufgefahren und habe die Lichthupe betätigt, berichtete das Opfer später der Polizei den Fortgang des Geschehens.

Polizeisprecherin Siedschlag: »Nachdem er den Überholvorgang abgeschlossen hatte, ordnete sich der Bielefelder wieder rechts ein. Der unbekannte Fahrer überholte und setze sich vor sein Fahrzeug. Dabei fuhr er so langsam, dass sich der Bielefelder genötigt fühlte, das Auto zu überholen. Der unbekannte Fahrer nahm daraufhin die Verfolgung auf.«

Der 26-Jährige sei an der Anschlussstelle Bielefeld-Ost von der A2 abgefahren und habe den Parkplatz des Möbelhauses Porta Möbel an der Bielitzer Straße in Hillegossen angesteuert. »Der Unbekannte folgte ihm bis dorthin und stieg zeitgleich mit ihm aus. Er drohte dem Bielefelder mit einer Anzeige und schlug ihm vor, die Angelegenheit hinter einem Busch zu regeln. Dann aber schlug er ihn unvermittelt mit der Faust in den Bauch. Der 26-Jährige ging daraufhin in das Möbelgeschäft, um dem aggressiven Mann aus dem Weg zu gehen. Dieser stieg in sein Auto und fuhr davon«, heißt es weiter im Polizeibericht

Täterbeschreibung des Schlägers: Der Fahrer war etwa 50 bis 60 Jahre alt und circa 1,80 Meter groß. Er hatte graue Haare.

Die Polizei Bielefeld sucht Zeugen für den Vorfall vom vergangenen Donnerstag zwischen 18.20 Uhr und 18.40 Uhr. Die Ermittler suchen insbesondere ein Paar, das sich zur Tatzeit auf dem Parkplatz des Möbelhauses in unmittelbarer Nähe befand und den Täter und sein Fahrzeug gesehen haben könnte.

Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat 2 unter Telefon 0521/5450 entgegen.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6897944?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Tönnies bereitet Neustart vor
Leere Lkw-Anhänger stehen auf dem Betriebsgelände von Tönnies in Rheda-Wiedenbrück. Das Fleischwerk ist nach dem Corona-Ausbruch seit dem 20. Juni geschlossen. Die Wiederaufnahme der Produktion könnte womöglich in der kommenden Woche schrittweise erfolgen. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker