31-Jähriger streitet mit zwei Sicherheitsmitarbeitern
Bielefelder bei Schlägerei schwer verletzt

Köln/Bielefeld (WB). Die Kriminalpolizei in Köln beschäftigt ein Fall, bei dem ein 31-jähriger Bielefelder am Sonntagmorgen bei einer Schlägerei vor einem Bordell in Neuehrenfeld schwer verletzt worden ist. Es wird wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt.

Montag, 02.09.2019, 13:34 Uhr aktualisiert: 02.09.2019, 13:36 Uhr
Symbolbild. Foto: Friso Gentsch/dpa

Nach ersten Ermittlungen geriet der Bielefelder gegen 5 Uhr morgens mit seinem Begleiter (25) in einen Streit mit zwei Sicherheitsmitarbeitern (29 und 37 Jahre) des Rotlichtbetriebs. Aus der zunächst verbalen Konfrontation entwickelte sich nach derzeitigem Sachstand eine körperliche Auseinandersetzung. Dabei erlitt der 31-Jährige Kopfverletzungen. Sein Begleiter zog sich lediglich leichte Verletzungen zu.

Ein Notarzt kümmerte sich noch am Tatort um den Bielefelder und begleitete ihn in ein Krankenhaus, wo er stationär behandelt wurde. Hintergründe des Streits sind unklar, die Kriminalpolizei Köln ermittelt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6894912?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Arminia verpflichtet Nathan de Medina
Nathan de Medina (rechts) verteidigt ab der neuen Saison für Arminia in der 1. Liga. Foto: imago
Nachrichten-Ticker