Mehrere Autos in Kollision bei Bielefeld verwickelt A2 nach Unfällen zeitweise gesperrt

Bielefeld (dpa). Auf der Autobahn 2 zwischen Bielefeld-Ost und Ostwestfalen/Lippe ist es am Freitagmorgen zu zwei Unfällen mit mehreren Fahrzeugen gekommen. Laut Polizeiangaben wurden dabei zwei Personen leicht verletzt.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Gegen 9 befuhr ein 31-jähriger Mann aus Gütersloh demnach mit seinem Opel Meriva die A2 in Richtung Hannover. Als er einen VW Tiguan vor sich auf der linken Fahrspur bemerkte, gelang es ihm nicht mehr rechtzeitig zu bremsen. »So versuchte er zwischen Leitplanke und dem Opel hindurchzufahren, um eine Kollision zu vermeiden«, teilte die Polizei mit. Dabei touchierte er das Fahrzeug jedoch seitlich. Der Gütersloher sowie der 52-jährige Tiguanfahrer aus Schwerte blieben unverletzt.

Infolge des Unfalls stockte der Verkehr auf dem linken Fahrstreifen. Am Stauende kam es zu Auffahrunfällen mit vier weiteren Fahrzeugen. »Der genaue Unfallhergang ist Gegenstand polizeilicher Ermittlungen«, so die Polizei.

Zwei Insassen erlitten leichte Verletzungen, darunter eine 32-jährige Beifahrerin in einem Kia Picanto– der 32-jährige Fahrer aus Aachen blieb unverletzt – und der 40-jährige Fahrer eines Citroen Jumper. Ein 17-jähriger Fahrer eines VW Caravelle, sein Beifahrer sowie ein 36-jähriger Fahrer eines 5er BMW blieben ebenfalls unverletzt.

Der Kia Picanto, der VW Caravelle und der Citroen Jumper wurden abgeschleppt. Die Richtungsfahrbahn Hannover war für kurze Zeit voll gesperrt. Für die Unfallaufnahme und Räumung mussten der linke und der mittlere Fahrstreifen für etwa eine Stunde gesperrt werden. Der Verkehr wurde zweispurig auf dem rechten Fahrstreifen und dem Seitenstreifen vorbeigeführt.

Der Sachschaden beträgt insgesamt etwa 25.000 Euro.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6867352?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F