Bielefelder (20) verliert Kontrolle über sein Auto und gerät in den Gegenverkehr
Wespe im Auto: Frontalzusammenstoß

Bielefeld (WB/cm/hz). Weil er eine Wespe im Auto hatte, hat ein Bielefelder (20) die Kontrolle über sein Auto verloren. Der Ford Focus geriet auf der Oerlinghauser Straße bei Bielefeld-Ubbedissen in den Gegenverkehr und stieß frontal mit dem entgegen kommenden Ford Mustang eines Bielefelders (32) zusammen.

Dienstag, 06.08.2019, 17:25 Uhr aktualisiert: 06.08.2019, 17:44 Uhr
Der Ford Focus hat nach dem Frontalzusammenstoß nur noch Schrottwert. Foto: Christian Müller

Bei dem schweren Unfall am Dienstag gegen 15.40 Uhr in Höhe des Ruheweges blieben die beiden Autofahrer unverletzt. Ihre zwei Fahrzeuge erlitten dagegen Totalschäden und mussten abgeschleppt werden. Die Polizei schätzte den Gesamtschaden auf um die 30.000 Euro.

Wie der 20-jährige Autofahrer berichtete, habe er wegen einer Wespe im

Auch der Ford Mustang wurde total beschädigt.

Auch der Ford Mustang wurde total beschädigt. Foto: Christian Müller

Fahrzeuginneren die Kontrolle über das Steuer verloren. Der junge Mann, unterwegs auf der Oerlinghauser Straße in Richtung Kreisgrenze Lippe, geriet mit seinem Ford Focus in der Tempo 40-Zone in einer leichten Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn. Dort krachte der Wagen in den entgegen kommenden Ford Mustang des 32-Jährigen Bielefelders.

Der Ford Focus kam total beschädigt quer zur Fahrbahn zum Stehen. Der beim Unfall gleichfalls völlig zerstörte Ford Mustang wurde in den Straßengraben geschleudert. Feuerwehrleute rückten aus und streuten aus den Autos ausgelaufene Betriebsstoffe ab. Für die Einsatzdauer und die folgende Unfallaufnahme blieb die Oerlinghauser Straße mehr als eine Stunde lang bis kurz vor 17 Uhr voll gesperrt.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6831748?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Behinderungen wegen bundesweiter Warnstreiks im Nahverkehr
Mitarbeiter der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) streiken vor einem BVG Betriebshof in der Stadt.
Nachrichten-Ticker