Einsatz im Viertel »Dürkopp Tor 6«: Ermittlungen in Bielefeld laufen
Feuer zerstört sechs Autos in der Innenstadt

Bielefeld (WB/St). Bei einem Feuer in der Bielefelder Innenstadt sind in der Nacht zu Sonntag sechs Pkw zerstört worden. Der Schaden liegt nach Schätzungen der Feuerwehr im sechsstelligen Bereich. Die Brandursache ist unbekannt, die Ermittlungen wurden aufgenommen.

Sonntag, 04.08.2019, 09:43 Uhr aktualisiert: 05.08.2019, 10:12 Uhr
Die Feuerwehr löschte mit Schaum. Sechs Autos sind beim Brand zerstört worden. Foto: Christian Müller

Feuer im Dürkopp-Viertel – sechs Autos zerstört

1/21
  • Feuer im Dürkopp-Viertel – sechs Autos zerstört
Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Heinz Stelte
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Heinz Stelte
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Heinz Stelte
  • Foto: Heinz Stelte
  • Foto: Heinz Stelte

Gegen 0.35 Uhr wurde die Feuerwehr von der Polizei zunächst über einen Pkw-Brand im Viertel »Dürkopp Tor 6« in der östlichen Innenstadt alarmiert. Am Brandort stellten die ersten Einsatzkräfte fest, dass sechs Fahrzeuge Feuer gefangen hatten, dieses drohte auf angrenzende Gebäude überzugreifen. Aus diesem Grunde wurden weitere Einsatzkräfte nachalarmiert. Insgesamt waren 49 Brandbekämpfer mit 17 Fahrzeugen der Berufsfeuerwehr und den Freiwilligen Löschabteilungen Ost, West und Gadderbaum/Bethel vor Ort.

Durch den Einsatz eines Schaumteppichs konnte das Feuer gelöscht werden, an einem benachbarten Gebäude waren bereits Rollladen geschmolzen und Fenster geborsten. Gegen 3.30 Uhr rückten die meisten Kräfte ab, um 7.30 Uhr war der Einsatz beendet.

Da der Löschschaum auch in das Grundwasser sickerte, wurde das Umweltamt informiert. »Da ist jedoch eine reine Vorsichtsmaßnahme«, sagte Einsatzleiter Thomas Epp. Gefahr bestehe durch den Löschschaum nicht. Da die Ursache des Feuers unbekannt ist, haben Brandermittler ihre Arbeit aufgenommen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6825561?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Arminia stoppt die Talfahrt
Jubelnde Arminen: Die Torschützen Prietl und Doan freuen sich.
Nachrichten-Ticker