Alter Friedhof in Bielefeld: Arbeiten werden am Samstagvormittag durchgeführt
Pilzbefall: Naturdenkmal wird gefällt

Bielefeld (WB). Eine der beiden als Naturdenkmal geschützten Blutbuchen auf dem Alten Friedhof, zwischen den beiden Eingängen an der Friedrich-Verleger-Straßen, muss gefällt werden. Die Arbeiten werden am Samstagvormittag durchgeführt. Dafür werden eine Fahrspur der Straße sowie der Gehweg komplett gesperrt.

Donnerstag, 04.07.2019, 15:00 Uhr aktualisiert: 04.07.2019, 15:16 Uhr
Der Alte Friedhof in der Bielefelder Innenstadt. Foto: Thomas F. Starke

Wie das Umweltamt mitteilt, ist der rund 200 Jahre alte Baum durch Pilzbefall mittlerweile so gravierend geschädigt, dass Stand- und Bruchsicherheit nicht mehr gewährleistet sind. Aufgrund der schon in der Vergangenheit festgestellten Schäden wurden in den vergangenen Jahren regelmäßig Untersuchungen zur Stabilität des Baumes durchgeführt.

Bereits 2009 erfolgte ein starker Rückschnitt, um die Windangriffsfläche der Krone zu reduzieren. Dadurch konnte die Buche zunächst erhalten werden. Inzwischen hat sich die Fäule allerdings vom Stammfuß weiter bis in den Kronenansatz ausgebreitet.

Auf dem Alten Friedhof sollen zwei neue Bäume gepflanzt werden. Außerdem soll ein Rest des Stammes als stehendes Totholz erhalten werden, da er einen wertvollen und in der Innenstadt seltenen Lebensraum für Insekten, Vögel und andere Arten darstellt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6748541?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Die neuen Corona-Regeln in NRW
Gesundheitsminister Laumann hat am Mittwoch die neue Corona-Schutzverordnung vorgestellt. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker