Bielefelderin in einem Zweier-Team mit Außenamts-Staatsminister Michael Roth
Kampmann kandidiert für den SPD-Bundesvorsitz

Bielefeld/Berlin (WB/as). Paukenschlag in der SPD: Die NRW-Landtagsabgeordnete Christina Kampmann aus Bielefeld will in einem Zweier-Team SPD-Bundesvorsitzende werden.

Dienstag, 02.07.2019, 20:24 Uhr aktualisiert: 02.07.2019, 20:58 Uhr
Christina Kampmann. Foto: Monika Skolimowska/dpa/Archiv

Das teilte die 38-Jährige am Dienstag gemeinsam mit dem Außenamts-Staatsminister Michael Roth (48) mit. Damit bilden Kampmann und Roth das erste Bewerber-Duo um die Nachfolge von Andrea Nahles an der SPD-Spitze .

»Wir beide vertrauen uns gegenseitig. Deshalb trauen wir es uns zu, in einer schwierigen Lage als Team für den Parteivorsitz anzutreten. Wir haben uns das gut überlegt und haben natürlich auch einen riesigen Respekt vor der Aufgabe«, sagte Kampmann am Dienstagabend dem WEST­FALEN-BLATT.

»Wir lieben diese Partei«

Roth, Staatsminister im Auswärtigen Amt, kenne sie aus ihrer Zeit im Bundestag gut. »Wir haben gleich gedacht, dass wir ein gutes Team wären. Wir lieben diese Partei«, sagte Kampmann weiter.

Michael Roth.

Michael Roth. Foto: dpa

»Die SPD lässt die Menschen im Land derzeit nicht aufhorchen«, erklärte Roth gegenüber dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Die Partei werde »bestenfalls als ordentlich arbeitender Reparaturbetrieb, aber nicht als spannender Ort großer Debatten und Visionen wahrgenommen. Das wollen wir ändern.«

Die beiden SPD-Politiker betonten, dass sie dem Bewerbungsprozess optimistisch entgegen blicken. »Dieser Prozess ist für die SPD eine tolle Chance, sich von ihrer besten Seite zu zeigen: Frischer als bisher und mit einer Streitkultur, die von Respekt getragen ist«, sagte Roth. Kampmann betonte, dass Roth und sie bereits jetzt »viel Zuspruch« für die Kandidatur spürten. »Wir freuen uns auf unsere Tour durch Deutschland.«

Christina Kampmann war von Herbst 2013 bis Ende September 2015 SPD-Bundestagsabgeordnete. Dann ging sie in die NRW-Landesregierung und übernahm bis zum Regierungswechsel 2017 das Familienministerium.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6744914?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Diese neue Corona-Schutzverordnung gilt ab Dienstag in Nordrhein-Westfalen
NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (rechts, CDU) und Andreas Pinkwart (FDP) informieren über neue Corona-Schutzbedingungen in dem Bundesland.
Nachrichten-Ticker