Drei Gefriertruhen ausgebrannt
Feuer in Bielefelder Großhandel

Bielefeld (WB/cm). Ein Brand beim Bielefelder Gastronomiegroßhandel Topraks sorgte am Montagmorgen für einen größeren Feuerwehreinsatz. Nahe des Eingangsbereiches brannten drei Gefriertruhen in der Warenhalle aus. Das Gebäude wurde stark verraucht, Menschen wurden nicht verletzt.

Montag, 01.07.2019, 07:22 Uhr aktualisiert: 01.07.2019, 11:20 Uhr
Etwa 40 Feuerwehrkräfte waren am Montagmorgen in Bielefeld im Einsatz. Foto: Christian Müller

Über eine automatische Feuermeldung wurde ein Mitarbeiter des Betriebes um etwa 3 Uhr auf den Brand aufmerksam und rief die Feuerwehr. Die Brandbekämpfer bemerkten beim Eintreffen Flammenschein aus der Halle. Unter Atemschutz gingen sie mit einem C-Rohr in das Gebäude vor und hatten den Brand rasch unter Kontrolle. Die Halle war stark verraucht und wurde mit Hochleistungslüftern belüftet.

 

Noch am Morgen nahm die Kriminalpolizei die Ermittlungen auf. Wie es zu dem Brand gekommen war und wie hoch der entstandene Sachschaden ist, war vor Ort noch nicht zu erfahren. Der Löscheinsatz für die etwa 40 Feuerwehrkräfte zog sich über etwa zwei Stunden. Neben der Hauptwache, waren die Löschabteilungen Kupferhammer und Brackwede im Einsatz.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6739155?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
1000 neue Stellen für Corona-Nachverfolgung in NRW
Armin Laschet (CDU, links) nordrhein-westfälischer Ministerpräsident, und Karl-Josef Laumann (CDU), Gesundheitsminister von Nordrhein-Westfalen, beantworten die Fragen von Journalisten. Foto: Federico Gambarini/dpa
Nachrichten-Ticker