Stadtbahn hatte Türen an Koblenzer Straße auf der falschen Seite geöffnet Frau von Auto angefahren

Bielefeld (WB/hw). An der Stadtbahn-Haltestelle Koblenzer Straße ist am frühen Montagabend eine Frau von einem Auto angefahren worden. Die Stadtbahn öffnete ihre Türen an der Haltestelle auf der falschen Seite, die Frau trat daraufhin auf die befahrene Jöllenbecker Straße. Die Türen hätten sich auf der Seite des Hochbahnsteigs öffnen sollen.

Auf der Jöllenbecker Straße ist am Montagabend eine Frau von einem Pkw erfasst worden.
Auf der Jöllenbecker Straße ist am Montagabend eine Frau von einem Pkw erfasst worden. Foto: Christian Müller

Ein erster Pkw, ein dunkler Volvo, konnte der 41-jährigen Bielefelderin um 17.54 Uhr nicht mehr ausweichen und touchierte sie. Ein weißer Transporter kam noch rechtzeitig zum Stehen.

Die Frau musste medizinisch versorgt werden, war nach Polizeiangaben allerdings nicht lebensgefährlich verletzt. Die Bielefelderin wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert. Die Jöllenbecker Straße musste für die Rettungsmaßnahmen und die Dauer der Unfallaufnahme stadtauswärts gesperrt werden.

Die Stadtbahn der Linie 3 war wegen des Defekts nicht mehr fahrbereit. Andere Wagen verkehrten zwischen 17.50 und 19.05 Uhr nur noch bis zur Haltestelle »Auf der Hufe«. Es kam zu Verspätungen. Über die Ursache des Defekts an der Stadtbahn machten die Verkehrsbetriebe Mobiel zunächst noch keine näheren Angaben. Die Bahn wurde ins Depot gebracht.

Kommentare

Skuriler Stadtbahnunfall

In der Vergangenheit konnte beobachtet werden, daß es gerade bei den ältesten Stadtbahnen zu derartigen Fehlsteuerungen kam (letzten Freitag z.B!), zum Glück jedoch nichts passiert!

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6701713?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F