Sechs Einrichtungen aus Senne dürfen auf Profibühne singen und tanzen
Schüler rocken das Waldbad

Senne (kw). Ein bisschen Lampenfieber gehört dazu, schließlich stehen die Schüler nicht alle Tage auf einer Profibühne. Doch nach der ersten Probe ist Raphael sicher: »Wir rocken das Waldbad«.

Freitag, 07.06.2019, 17:58 Uhr
Gänsehaut-Momente und Luftgitarre-Einlage: Die Albatros-Schüler feiern ihre Premiere im Waldbad. Foto: Kerstin Sewöster

Und in der Tat kochte am Freitag die Wiese vor der Bühne, als die Schülerbands das Mikrofon übernahmen und manche auch ihr einstudiertes Showprogramm zum Besten gaben. Das Konzept »Rock the school«, das der Kulturkreis Senne, die Schulen selbst und die Stadtwerke im vergangenen Jahr aus der Taufe gehoben haben, ist auch in seiner zweiten Auflage voll aufgegangen. Diesmal waren sogar sechs Schulen dabei: Buschkampschule, Bahnhofschule, Realschule, Grundschule Windflöte, Westkampschule und Albatros-Schule.

Spaß gab es aber nicht nur auf der Bühne. Das Programm, aber auch der moderate Eintritt von drei Euro (unter 16-Jährige hatten freien Eintritt) lockte mehr als 1000 Menschen ins Waldbad und das Konzert »Rock the school« wurde zu einer richtigen Familienparty. Jede Schulband hatte sich etwas ganz Besonderes ausgedacht für ihren Auftritt vor großem Publikum, doch die Albatros-Schule zeichnete für einen besonderen Gänsehaut-Moment verantwortlich.

Ihre Interpretation des Udo-Lindenberg-Songs »Mein Ding« – adäquat dargeboten mit Sonnenbrille und schwarzer Kappe – ging unter die Haut. Den Text hatte Stephan Meurer, Musiklehrer an der Förderschule körperliche und motorische Entwicklung, für seine Schüler umgeschrieben: »Ja, Du willst so gern in Deinen Träumen fliegen, und genau wie ich, willst Du Dein Leben lieben.« Meurer war mächtig stolz auf seine Schüler und freute sich über die gemeinsame Veranstaltung.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6673688?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Corona-Beschlüsse: Ein wenig Lockerung zwischen den Jahren
Kanzlerin Angela Merkel (M) schreitet mit Ländervertretern zur Pressekonferenz, um die Corona-Ergebnisse vorzustellen.
Nachrichten-Ticker