Junge Männer aus Bielefeld und Herford müssen ihre Führerscheine abgeben
Illegales Autorennen gestoppt

Bielefeld (WB). Zwei junge Männer haben sich in der Nacht auf Donnerstag ein illegales Autorennen geliefert. Die Polizei beendete die gefährliche Aktion auf der Herforder Straße.

Donnerstag, 06.06.2019, 15:44 Uhr aktualisiert: 06.06.2019, 15:46 Uhr
Symbolbild Foto: Jörn Hannemann

Gegen 1.30 Uhr hielten sich Streifenbeamten an einer Tankstelle nahe der Talbrückenstraße auf, als sie laute Motorengeräusche bemerkten. Kurze Zeit später rasten zwei Fahrzeuge vorbei.

Ein Ford Focus und eine Mercedes E-Klasse fuhren leicht versetzt auf zwei Fahrspuren in Richtung Herford. Dabei waren sie deutlich schneller unterwegs als die erlaubten 70 Kilometer pro Stunde.

Augenblicklich nahmen die Beamten die Verfolgung auf und forderten die Fahrer mit deutlichen Signalen auf anzuhalten. Auf Höhe der Grafenheider Straße stoppten die »Rennfahrer« ihre Autos.

Die Personenkontrolle ergab, dass es sich um einen 24-jährigen Herforder und einen 27-jährigen Bielefelder handelte. Sie mussten ihre Führerscheine abgeben und durften nicht mehr weiterfahren. Sie erhielten eine Anzeige wegen der »Durchführung eines nicht erlaubten Kraftfahrzeugrennens«.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6670665?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Skigebiete im Sauerland stellen Weichen
Skifahrer sitzen auf einem Sessellift im Skigebiet Winterberg. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker