Bielefelder Unterhaltungselektronik-Fachgeschäft gibt nach 48 Jahren auf
TV-Messner schließt für immer

Bielefeld (WB/wie). Nach 48 Jahren ist Schluss! Das Unterhaltungselektronik-Fachgeschäft »Messner« an der Jöllenbecker Straße 138 schließt am 20. Juli für immer seine Pforten. Bereits heute beginnt der Räumungsverkauf.

Montag, 03.06.2019, 15:00 Uhr
Geschäftsinhaber Christoph Hardt schließt TV-Messner an der Jöllenbecker Straße.

»Ich habe diese Entscheidung schweren Herzens getroffen, schließlich habe ich viel Herzblut in das Geschäft investiert«, erklärt Inhaber Christoph Hardt. Die TV/HiFi-Branche sei extrem belastet. Als Gründe hierfür nennt Hardt den »unheimlich hohen Preiskampf, der durch das Internet und die Großmärkte entstanden ist. Viele Kunden verzichten mittlerweile auf Qualität zugunsten des Preises.« Als kleines, mittelständisches Unternehmen sei das Fachgeschäft mit seinen vier Angestellten diesem Konkurrenzkampf nicht mehr gewachsen. Hardt: »Es gibt immer mehr einfache Geräte für einen kleinen Preis, und viele Kunden sind offenbar der Meinung, dass es Serviceleistungen obendrauf mehr oder weniger umsonst geben müsste.«

Seit Sommer 2018 seien die Umsatzzahlen extrem rückläufig gewesen. »Und die Branche wird sich nicht mehr erholen. Es gibt immer mehr Billiggeräte. Darum ziehe ich jetzt frühzeitig die Reißleine, um noch einigermaßen sauber aus der Sache herauszukommen«, erklärt der Geschäftsinhaber. Eine Insolvenz sei für Christoph Hardt kein Thema gewesen. »Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.«

Ein Nachfolger ist noch nicht in Sicht

Der 37-jährige Informationstechniker hatte den Betrieb zum 1. Januar 2013 von Firmengründer Günter Messner übernommen. Dieser hatte das Fachgeschäft unter dem Namen Radio Messner am 2. November 1971 gegründet und mehr als 40 Jahre später an Christoph Hardt übergeben. »Herr Messner ist natürlich auch tief betrübt. Dass die Branche so eine Entwicklung nehmen würde, war nicht abzusehen«, sagt Christoph Hardt, der im Jahr 2000 bei TV-Messner eine Lehre begonnen und dem Betrieb seitdem die Treue gehalten hat. »Ich habe mir das natürlich auch anders vorgestellt, als ich den Laden vor sechseinhalb Jahren übernommen habe.«

Neben Unterhaltungselektronik mit Schwerpunkt TV-Geräte und HiFi-Anlagen sowie dem Kundenservice hat Messner auch Kaffeevollautomaten im Sortiment. »Und jetzt muss alles raus«, sagt Christoph Hardt. Heute beginnt der Ausverkauf mit Rabatten von bis zu 50 Prozent. Am Samstag, 20. Juli, wird Messner dann zum letzten Mal die Türen öffnen. »Dann ist Schluss«, sagt Hardt, der danach in einer anderen Branche tätig werden möchte.

Ein Nachfolger für das Geschäft an der Jöllenbecker Straße/Ecke Apfelstraße ist noch nicht gefunden. In der Elektronik-Händlerschaft habe es kein Interesse gegeben. Die Räume seien aber auch für andere Branchen geeignet, »zum Beispiel für eine Praxis«.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6659641?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Früherer NRW-Ministerpräsident Wolfgang Clement tot
Wolfgang Clement starb am Sonntagmorgen in Bonn. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker