Eine geplatzte Verlobung soll Hintergrund für die Auseinandersetzung in der Stapelbreede sein Sechs Verletzte bei Familienfehde in Bielefeld

Bielefeld (WB/hz). Bei der Auseinandersetzung sind in Bielefeld in der Nacht zu Freitag sechs Menschen verletzt worden. Hintergrund der Auseinandersetzung ist offenbar ein Streit zwischen zwei albanisch-kosovarischen Familien.

Deutliche Spuren nach der Auseinandersetzung.
Deutliche Spuren nach der Auseinandersetzung. Foto: Christian Müller

Drei Personen sollen bei dem Angriff schwer verletzt worden sein, drei weitere leicht. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei klingelten gegen 23.30 Uhr zwei 35- und 43-jährige Bielefelder an der Haustür eines 24-jährigen Bielefelders. Als ihnen ein 36-jähriger Familienangehöriger die Tür öffnete, attackierte ihn der 35-Jährige augenblicklich mit einem Werkzeug.

Der 24-Jährige kam zur Hilfe und es entwickelte sich eine Schlägerei im Flur des Mehrfamilienhauses. Dabei zerstörte der 35-Jährige die Glasscheiben der Eingangstür mit dem Werkzeug. Zwischenzeitlich verlagerte sich die Auseinandersetzung in den Bereich vor dem Mehrfamilienhaus. Ein weiterer Familienangehöriger kam hinzu und es gelang dem 42-Jährigen, dem Angreifer das Werkzeug abzunehmen. Die angegriffene Familie setzte zur Verteidigung eine Schreckschusswaffe ein.

Daraufhin floh der 35-Jährige in zunächst unbekannte Richtung. Einsatzkräfte eines Rettungswagens bemerkten den schwer verletzten Mann auf der Straße kurze Zeit später und brachten ihn in ein nahegelegenes Krankenhaus.

Am Mehrfamilienhaus fanden die eintreffenden Polizeibeamten zwei Schwerverletzte vor dem Haus und auf der Straße liegend vor. Dabei handelte es sich um den 43-jährigen Angreifer und den 36-Jährigen, der ihm die Tür geöffnet hatte. Zwei Frauen, die sich ebenfalls in der Nähe der Auseinandersetzung aufhielten, erlitten leichte Verletzungen. Auch der 24-Jährige kam mit leichten Verletzungen davon.

Nach Informationen dieser Zeitung geht es um eine geplatzte Verlobung. Demnach haben Vater und Bruder der Ex-Verlobten die Familie ihres Ex-Verlobten, die in der Stapelbreede in Bielefeld-Schildesche wohnt, angegriffen.

Kommentare

Ach ja....

...leider wieder ein Einzelfall, weil die Integration misslungen ist....

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6635493?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F