Polizei geht mittlerweile von 130.000 Euro aus Unfallserie: Schaden höher

Bielefeld (WB/hz). Der 59-jähriger Bielefelder, der im Drogenrausch am Steuer mit einem Mercedes-Coupé am Mittwoch in Brackwede drei schwere Karambolagen mit Unfallflucht verursacht haben soll, hat Polizeiangaben zufolge einen höheren Schaden angerichtet als zunächst gedacht.

Der Schaden, den ein 59-Jähriger am Mittwoch bei seiner Unfallserie verursacht haben soll, ist höher als zunächst angenommen.
Der Schaden, den ein 59-Jähriger am Mittwoch bei seiner Unfallserie verursacht haben soll, ist höher als zunächst angenommen. Foto: Polizei Bielefeld

»Wir gehen nicht mehr von 100.000 Euro, sondern inzwischen von mindestens 130.000 Euro Sachschaden aus«, sagte Polizeisprecherin Hella Christoph. Wie berichtet, beschädigte der 59-Jährige unter anderem einen Ferrari und einen Mercedes AMG-Sportwagen. Das nicht versicherte und nicht zugelassene Coupé, das der Bielefelder bei seiner Unfallserie total beschädigte, soll einem Freund des Mannes gehören.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6634538?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F