Rechtsextreme wollen in Bielefeld erneut für Haverbeck-Freilassung demonstrieren
Aufmarsch der Rechten: »Bündnis gegen Rechts« meldet Gegendemo an

Bielefeld (WB/sb). Zum dritten Mal binnen eines Jahres wollen Rechtsextreme am Dienstag, 7. Mai, in Bielefeld für die Freilassung der in der JVA Brackwede inhaftierten Holocaustleugnerin Ursula Haverbeck (90) aufmarschieren. Nach Angaben der Polizei hat jetzt das »Bündnis gegen Rechts« eine Gegendemo angemeldet.

Freitag, 03.05.2019, 12:30 Uhr aktualisiert: 03.05.2019, 12:46 Uhr
Die Justizvollzugsanstalt in Bielefeld-Brackwede Foto: Thomas F. Starke

Die Polizei sei mit verstärkten Kräften im Einsatz, berichtete Polizeisprecherin Sonja Rehmert. »Ziel der polizeilichen Maßnahmen ist es, dass die angemeldeten Versammlungen störungsfrei durchgeführt werden können. Hierzu zählt insbesondere, dass ein Aufeinandertreffen gegnerischer Gruppen verhindert wird.«

Unter dem Motto »Freiheit für die Spitzenkandidatin der Partei Die Rechte zur Europawahl, Freiheit für Ursula Haverbeck« führt die Partei Die Rechte NRW am Dienstag, 7. Mai, in der Zeit zwischen 19.30 Uhr und 22.00 Uhr an der JVA Bielefeld-Brackwede eine Kundgebung durch. Wie berichtet, ist Anmelder nach Informationen dieser Zeitung der Vize-Vorsitzende der Partei »Die Rechte«, Michael Brück. Er rechnet mit bis zu 50 Teilnehmern.

Aufmarsch am ersten Jahrestag der Haverbeck-Inhaftierung

Von 19 bis 22 Uhr findet eine Kundgebung des »Bielefelder Bündnisses gegen Rechts« ebenfalls an der JVA Bielefeld-Brackwede statt. Das Motto dieser Versammlung, zu der etwa 100 Teilnehmer erwartet werden, laute »Holocaustleugnung ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen!«.

Nach Polizeiangabenibt es Beeinträchtigungen für Anwohner und Anliegerverkehr in der Zeit zwischen 18 Uhr und 22 Uhr durch Sperrstellen der Polizei sowie auch »zeitlich begrenzte verkehrsregelnde Maßnahmen«. »Die Polizei wird alles tun, um die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten«, sagt Sonja Rehmert.

Der Aufmarsch der Rechten findet am ersten Jahrestag der Inhaftierung der wegen Volksverhetzung verurteilten Ursula Haverbeck statt. Sie ist zugleich Spitzenkandidatin der Partei »Die Rechte« für die Europawahl. Rechtsextreme waren für ihre »Ikone« Haverbeck bereits am 10. Mai und am 10. November 2018 durch Bielefeld gezogen.

 

 

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6583739?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Richter verbieten Sonntagsöffnung
“Sorry we’re closed” (Leider Geschlossen): Das gilt voraussichtlich an allen schon geplanten oder noch ungeplanten verkaufsoffenen Sonntagen in NRW. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker