Wirtin der Kultkneipe »Am Bach 17« zieht es nach Senne »Teresa« zurück am Tresen

Bielefeld (WB). Von der Kultkneipe in der Bielefelder Altstadt in die Eckkneipe im Ortsteil Senne: Wirtin Teresa Eickermann, die Ende August 2018 ihre Kneipe »Am Bach 17« aufgeben musste, steigt Anfang Mai in die »Todrang-Kate« im Bielefelder Süden ein.

Von Arndt Wienböker
Teresa Eickermann (links) kehrt Anfang Mai in der Senner Eckkneipe »Todrang-Kate« an den Tresen zurück. Die aktuelle Wirtin Anne Kerkhoff hört aus Altersgründen auf.
Teresa Eickermann (links) kehrt Anfang Mai in der Senner Eckkneipe »Todrang-Kate« an den Tresen zurück. Die aktuelle Wirtin Anne Kerkhoff hört aus Altersgründen auf. Foto: Arndt Wienböker

Damit beschreitet die 63-Jährige, die als »Teresa Vom Bach« einen Kultstatus in der Bielefelder Kneipenszene erlangt hatte, einen neuen Weg an einem neuen Standort. »In erster Linie bin ich froh, dass ich endlich wieder arbeiten kann. Ich möchte, dass das Lokal zu einem Treffpunkt für Jung und Alt wird«, betont sie.

»Ich liebe den deutschen Schlager«

Dass die Kneipe, die demnächst »Todrang-Kate bei Teresa« heißen soll, nur Platz für maximal 50 Gäste bietet und nicht im Herzen der Stadt liegt, ficht Eickermann nicht an. Sie möchte ihr Konzept aus der Altstadt auf den neuen Laden übertragen: »Ich bin zwar gebürtige Polin, aber ich liebe den deutschen Schlager. Auch hier soll bei deutscher Musik gefeiert, gelacht und getanzt werden.«

Annelore Kerkhoff, die aktuelle Wirtin der »Todrang-Kate«, hört aus Altersgründen auf. Mit einem Tanz in den Mai verabschiedet sich die 80-Jährige am 30. April von ihren Gästen. »Mit 80 darf man in Rente gehen. Ich hatte eine schöne Zeit und werde bestimmt noch das ein oder andere Mal vorbeischauen.«

»Anne« Kerkhoff hatte die Eckkneipe in der Max-Planck-Straße direkt neben dem Senne-Center vor einigen Jahren übernommnen. Zuvor hatte sie 29 Jahre lang die Gaststätte »Zum Baron« in Senne bewirtschaftet.

Offizielle Eröffnung am 3. Mai

Neuer Pächter und Konzessionär der »Todrang-Kate« ist Jakob Hejduk (22), Teresa Eickermann ist seine Geschäftspartnerin. Inhaber Jan Dopheide ist froh, diese Lösung gefunden zu haben: »Teresa wird sicherlich einiges anders machen. Sie wird für frischen Wind sorgen.« Anfang Mai wird die Wirtin an den Tresen zurückkehren. »Am 3. Mai möchte ich mit meinen alten Stammgästen und natürlich auch neuen Gästen offiziell Eröffnung feiern.« Geöffnet ist die Kneipe dann immer von Montag bis Samstag.

Teresa Eickermanns Kultkneipe »Am Bach 17« musste Ende August 2018 schließen. Das Oberverwaltungsgericht (OVG) in Münster folgte seinerzeit der Entscheidung des Verwaltungsgerichts Minden. Nach zahlreichen Beschwerden und Bußgeldverstößen aufgrund von Lärmbelästigung sowie fehlenden Schallschutzmaßnahmen wurde Eickermann die gaststättenrechtliche Erlaubnis (Konzession) wegen »Unzuverlässigkeit« entzogen. Aus den Fehlern der Vergangenheit will sie gelernt haben: »Ich blicke nur noch nach vorn, und nicht zurück. Ich möchte kein Theater mehr haben, sondern bin einfach froh, dass ich wieder das machen kann, was mir am meisten Spaß macht.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6552497?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F