800 Teilnehmer bei der vierten Online-Marketing-Konferenz Bielefeld (OMKB) – mit Video
So wirbt man online Kunden

Bielefeld (WB). Was besprechen 800 Werbeleute, wenn sie zusammenkommen? Nichts anderes als: Wie können Unternehmen bei den Verbrauchern Interesse für ihre Marke und für ihre Waren wecken? Bei der Online-Marketing-Konferenz Bielefeld (OMKB), die zum vierten Mal von der Online-Marketing-Agentur Quality Traffic veranstaltet wurde, ging es naturgemäß nur um den wachsenden Werbemarkt im Internet.

Samstag, 06.04.2019, 01:32 Uhr aktualisiert: 06.04.2019, 02:10 Uhr
Die 4. OMKB in Bielefeld lockte 800 Teilnehmer in die Stadthalle. Foto: Bernhard Hertlein

Im Netz, so stellte der Investor und Berater Philipp Klöckner in dem Eingangsreferat fest, hat der Prozess zur Konzentration längst begonnen – und das, obwohl sich das Angebot sogar immer weiter verbreitere. Umso schwerer hätten es die Newcomer. Dafür, wie neue Anbieter es trotzdem schaffen können, gab es bei der OMKB jede Menge Tipps, die vermutlich auch Verbraucher interessieren. Hier eine Auswahl aus insgesamt 30 Vorträgen am Freitag:

Bilder, Bilder, Bilder – aber nicht irgendwelche. Locker und interessant sollen sie sein: »Überraschen Sie mit einer ungewöhnlichen Farbe oder stellen Sie sich auf den Kopf.« Außerdem: Lächeln wirkt in der Werbung immer.

Videos , Videos, Videos. Aber professionell. Die Zeit, da verwackelte Handyaufnahmen bei den Kunden ankommen, ist vorbei.

Texte : Maschinen können in Zukunft die Erstellung von Texten erleichtern, aber den Menschen nicht ersetzen.

Mobile first ist richtig, hat aber seine Grenzen. Ein großer Teil der Internetnutzer wird weiterhin auch oder vorzugsweise den PC nutzen, um ins Netz gehen.

Landing Page , also die erste Seite, auf die Nutzer im Internet nach einer Werbeanzeige stoßen, muss übersichtlich sein. Schon nach acht Sekunden lässt das Interesse nach.

E-Mails bleiben für den regelmäßigen Kontakt zu Kunden wichtig. Messenger- und Whatsapp-Gruppen kommen aber hinzu.

Einige Ratschläge aus den Vorträgen gelten online wie offline.

Omnipräsenz : Nicht nur in einem Medium werben, sondern möglichst gleichzeitig in vielen.

Verknappung : Angebote, die an Zahl limitiert oder zeitlich begrenzt sind, wecken Interesse.

Vertrauen schaffen positive Nutzer-Kommentare, die Fürsprache bekannter Persönlichkeiten (Testimonials) und Zertifikate.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6522219?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Gerüchte in der SPD: Esdar gegen Hartmann?
Bundestagsabgeordnete Wiebke Esdar. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker