Täter sind weiter auf der Flucht
Sprengung: Hoher Sachschaden

Bielefeld (WB/hz). Nach der Sprengung eines Geldautomaten in der Commerzbank-Filiale an der Stapenhorststraße sind die Täter weiter auf der Flucht. Bislang habe es keine Festnahmen von Verdächtigen gegeben, sagte Polizeisprecher Michael Kötter.

Samstag, 06.04.2019, 06:30 Uhr aktualisiert: 06.04.2019, 11:06 Uhr
Die Höhe des Schadens, der bei der Geldautomatensprengung an der Stapenhorststraße entstanden ist, bleibt weiter unklar. Foto: Christian Müller

Weitere Auskünfte zur nächtlichen Tat am frühen Donnerstag gab es von der Polizei nicht. Der bei der Sprengung des Geldautomaten angerichtete Sachschaden werde auf 100.000 Euro geschätzt. Wie berichtet, wurde der Vorraum der Bankfiliale mit zwei Geldautomaten und einem SB-Terminal bei der Explosion komplett zerstört.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6521139?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Argentinien und die Fußball-Welt weinen um Diego Maradona
Verstarb im Alter von 60 Jahren: Diego Maradona.
Nachrichten-Ticker