Reinigungskraft bemerkt Feuer – Keine Verletzten
Remise auf Bielefelder Golfplatz in Hoberge ausgebrannt

Bielefeld (WB/cm/peb). Die Remise des Bielefelder Golfclubs an der Dornberger Straße ist am frühen Donnerstagmorgen ausgebrannt. Entdeckt wurde das Feuer durch eine Reinigungskraft. Verletzt wurde niemand, allerdings wurde Sportmaterial von Mitgliedern des Clubs zerstört. Die Feuerwehr war mit zahlreichen Kräften im Einsatz.

Donnerstag, 04.04.2019, 07:04 Uhr aktualisiert: 04.04.2019, 17:44 Uhr
Die Remise auf dem Golfplatz wurde stark beschädigt. Foto: Christian Müller

Die Reinigungskraft meldete das Feuer um etwa 5.30 Uhr. Sie gab an, die Halle reinigen

Remise auf Golfplatz in Flammen

1/18
  • Remise auf Golfplatz in Flammen
Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller

zu wollen. Zahlreiche Einsatzkräfte der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr wurden alarmiert. Bei Eintreffen stand die Remise in Vollbrand. Unter Atemschutz wurde der Brand abgelöscht. Es entstand eine große Rauchentwicklung an der etwa 20x20 Meter großen offenen Halle.

Nach etwa einer Stunde seien die Flammen eingedämmt gewesen, sagt Einsatzleiter Peter Palsbröker. »Die Nachlöscharbeiten zogen sich hin, da Glutnester in dem größtenteils aus Holz errichteten Gebäude mit einer Wärmebildkamera ausfindig gemacht und gezielt abgelöscht werden mussten. Aufgrund der schlechten Wasserversorgung waren die Feuerwehr mit zahlreichen Fahrzeugen vor Ort. Über einen benachbarten Teich bauten wir eine Löschwasserversorgung auf.«

An die offene Halle grenzten zwei Räume an. Dort waren Technik und eine Ballreinigungsmaschine untergebracht. Für die Feuerwehr war beim Öffnen der Räume größte Vorsicht geboten, da die Anlagen unter Strom standen. Zum Sachschaden wollten sich am Morgen weder Polizei noch Feuerwehr äußern. »Dafür sei es schlicht zu früh«, so Palsbröker.

Nach Angaben des Clubs lagerte in rund 50 Spinden das private Golfmaterial von Mitgliedern, das vermutlich komplett zerstört wurde. Der Spielbetrieb soll durch den Brand nicht beeinträchtigt sein.

Die Polizisten gaben die Einsatzstelle an die Kriminalpolizei weiter. Im Löscheinsatz waren neben der Hauptwache und Wache West die Löschabteilungen Hoberge, Großdornberg und Babenhausen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6517596?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Seehofer plant Rassismus-Studie
Bundesinnenminister Horst Seehofer. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker