Oberleitung bei Bauarbeiten beschädigt – Reparaturarbeiten dauern an
Störungen am Bielefelder Bahnhof

Bielefeld (WB/fs). Am Bielefelder Hauptbahnhof kommt es derzeit zu erheblichen Verspätungen. Grund dafür ist laut Angaben der Deutschen Bahn eine defekte Oberleitung. Die Behebung der Störung wird vermutlich noch bis in die späten Abendstunden dauern.

Dienstag, 02.04.2019, 17:03 Uhr aktualisiert: 02.04.2019, 19:11 Uhr
Am Bielefelder Bahnhof sorgt eine defekte Oberleitung derzeit für Verspätungen und Teilausfälle. Foto: Florian Weyand/Archiv

Bei den  aktuell laufenden Bauarbeiten am Bielefelder Bahnhof sei laut einem Bahnsprecher am Dienstagnachmittag eine Oberleitung beschädigt worden. Die Gleise eins, zwei und drei sind deshalb momentan vom Stromnetz abgetrennt. Auf den Gleisen eins und zwei können derzeit nur Dieselfahrzeuge einfahren.

Die Bahn bittet die Reisenden darum, auf die Lautsprecherdurchsagen an den Gleisen sowie in den Zügen zu achten, da es nicht nur zu erheblichen Verspätungen, sondern auch zu Teilausfällen einzelner Züge kommen kann. Davon betroffen ist beispielsweise auch der Regionalexpress 6, der zwischen Köln und Minden fährt. Zudem seien auch Gleiswechsel möglich, erklärt ein Bahnsprecher. Die App der Bahn zeige die Verspätungen ebenfalls an.

Spezielle Techniker, die die Störung beheben sollen, würden vermutlich gegen 17 Uhr mit den Reparaturarbeiten beginnen können. Diese werden voraussichtlich bis 21 oder 22 Uhr dauern.

Bereits Ende März war es ebenfalls aufgrund einer defekten Oberleitung am Bahnhof Brackwede zu massiven Verspätungen am Hauptbahnhof gekommen. 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6514394?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Gerüchte in der SPD: Esdar gegen Hartmann?
Bundestagsabgeordnete Wiebke Esdar. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker