Säugling bleibt bei Zusammenprall in der Straße Am Hakenort in Bielefeld zum Glück unverletzt
Unfall: Baby in Tragetasche auf dem Rücksitz transportiert

Bielefeld (WB). Glück hatte eine Familie bei einem Unfall am Montagnachmittag in Bielefeld. Obwohl das Baby nur in einer Tragetasche auf dem Rücksitz lag, wurde es bei einem Unfall nicht verletzt.

Dienstag, 02.04.2019, 12:02 Uhr aktualisiert: 02.04.2019, 19:34 Uhr
Symbolfoto. Foto: Jörn Hannemann

Gegen 15.30 Uhr fuhr ein 27-jähriger Bielefelder mit seinem VW Golf die Straße Am Stadtholz in Fahrtrichtung Eckendorfer Straße. In dem Fahrzeug befanden sich drei weitere Insassen, darunter auch ein zwei Wochen alter Säugling. Im Einmündungsbereich zur Straße Am Hakenort spürte der Fahrer plötzlich einen Ruck. Ein 50-jähriger Mann aus Rheda-Wiedenbrück war mit seinem VW Sharan auf den Golf aufgefahren.

Die Insassen der Fahrzeuge bleiben unverletzt. Allerdings weinte der Säugling, der nur in einer Tragetasche auf der Rücksitzbank transportiert wurde, weshalb das Baby zusammen mit der Mutter zur Kontrolle in ein nahegelenes Krankenhaus kam. Die Familie hatte großes Glück, dass das Kind nicht schwerer verletzt wurde. Wegen der fehlenden Sicherung erwarten den Fahrer ein Bußgeld von 90 Euro sowie ein Punkt im Register in Flensburg.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6513478?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Früherer NRW-Ministerpräsident Wolfgang Clement tot
Wolfgang Clement starb am Sonntagmorgen in Bonn. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker