Täter nach Einbruch in Bielefelder Bank weiter auf der Flucht – »Jeder Hinweis hilft uns weiter« Geldautomatensprengung: Polizei sucht nach dunkelgrauer Limousine

Bielefeld (WB/sb). Eine Woche nach der Geldautomatensprengung in Bielefeld-Sieker sind die Täter weiter auf der Flucht. »Wir suchen nach einer dunkelgrauen Limousine«, berichtet Polizeisprecherin Hella Christoph.

Der Schaden nach der Sprengung des Geldautomaten in der Commerzbank-Filiale in Bielefeld-Sieker liegt im sechsstelligen Bereich.
Der Schaden nach der Sprengung des Geldautomaten in der Commerzbank-Filiale in Bielefeld-Sieker liegt im sechsstelligen Bereich. Foto: Christian Müller

Mit dem Auto sollen »mindestens zwei Täter« schnell geflüchtet sein. Die Polizei Bielefeld und das Landeskriminalamt werten jetzt die Spuren vom Tatort in der Commerzbank-Filiale an der Ecke Detmolder Straße/Otto-Brenner-Straße aus. Der Schaden liegt nach Schätzungen der Polizei im sechsstelligen Bereich.

Bislang seien keine nennenswerten Zeugenhinweise eingegangen. Die Polizei bittet erneut darum, dass sich Zeugen telefonisch unter 0521/5450 melden. »Jeder Hinweis hilft uns weiter.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6505503?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F