Auszeichnung bis 2021 gültig – Hansmeier: »Keine Selbstverständlichkeit«
Fan-Projekt erhält Qualitätssiegel

Bielefeld (hw). Das Fan-Projekt Bielefeld leistet auch im Wortsinn ausgezeichnete Arbeit: Beim Heimspiel gegen den SV Darmstadt wurde zum zweiten Mal das vom unabhängigen Evaluierungsinstitut Ceval verliehene Qualitätssiegel überreicht.

Donnerstag, 07.03.2019, 15:00 Uhr
Prof. Gunter Pilz überreicht dem Fan-Projekt-Vorsitzenden Thorsten Schätz (links) das Qualitätssiegel. Foto: Oliver Schwabe

Das leitet sich aus dem Nationalen Konzept Sport und Sicherheit ab. Aus dem habe eine Arbeitsgruppe laut Jörg Hansmeier vom Bielefelder Fan-Projekt in der Vergangenheit Parameter erarbeitet, die die Arbeit der Fan-Projekte mess- und bewertbar macht. »Dabei geht es zum Beispiel um die professionelle Ausrichtung und eine entsprechende Ausbildung der hauptamtlichen Mitarbeiter«, erklärt Hansmeier.

Dazu werde die Unabhängigkeit vom Verein und die alltägliche Arbeit begutachtet und von Ceval bewertet – etwa ob der Fanszene Räumlichkeiten und technische Ausstattung zur Verfügung gestellt werden.

Das Fan-Projekt trägt sich durch Mittel des Landes NRW, der Stadt Bielefeld und der Deutschen Fußball-Liga und beschäftigt vier hauptamtliche Kräfte. Laut Hansmeier bekamen 20 bis 30 Fan-Projekte das Siegel verliehen. »Das ist also keine Selbstverständlichkeit. Ziel ist es aber nicht, sich damit zu schmücken. Langfristig sollen alle Fan-Projekte das Siegel bekommen.« Gültig ist es für drei Jahre bis einschließlich 2021.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6453601?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Redet auch noch wer über Inhalte?
Bayerns MInisterpräsident Markus Söder (CSU). Foto: dpa
Nachrichten-Ticker