Bielefelder Chemieunternehmen kauft Firmensparte in Spanien
Stockmeier auf Wachstumskurs

Bielefeld/Barcelona (WB/ef). Die in der Chemiebranche tätige Stockmeier-Gruppe (1300 Mitarbeiter, 680 Millionen Euro Umsatz) verstärkt ihr Engagement in Spanien. Wie das Bielefelder Familienunternehmen am Freitag mitteilte, übernimmt Stockmeier vom spanischen Chemiekonzern Indukern (450 Mitarbeiter, 425 Millionen Euro Umsatz) mit Sitz in Barcelona den Unternehmensbereich Industriechemikalien.

Samstag, 02.03.2019, 09:25 Uhr aktualisiert: 04.03.2019, 09:32 Uhr
So kennen Stockmeier tausende Autofahrer: An der Eckendorfer Straße, kurz vor dem OWD-Tunnel, beginnt das Firmengelände. Foto: Lars Rohrandt

Mit dieser Sparte erzielte Indukern zuletzt mit 70 Mitarbeitern einen Umsatz von 80 Millionen Euro. Das Geschäft werde durch die neu gegründete Stockmeier Química SLU übernommen. Dazu gehörten auch die Lager in Barcelona und Valencia. »Wir freuen uns sehr, dass Stockmeier in Zukunft auch in Spanien eine führende Position in der Chemiedistribution einnehmen wird«, sagte der geschäftsführende Gesellschafter Peter Stockmeier. Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht.

Stockmeier baut seine Position in Europa weiter aus. Zuletzt war die Gruppe durch die Akquisition der Österreichischen HDS-Chemie in Zentralosteuropa deutlich gewachsen. Erst kürzlich wurde ein neues Vertriebsbüro in Ungarn eröffnet. Der Expansionskurs werde fortgesetzt. »Wir wollen zu den Top drei Chemiedistributoren in Europa gehören. Mit dieser Akquisition sind wir wieder einen großen Schritt in diese Richtung gegangen«, sagte Geschäftsführer Matthias Mirbach. Insgesamt werden bei Stockmeier über 26.000 Produkte gehandelt und produziert. Damit würden mehr als 30.000 Kunden weltweit versorgt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6443621?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Hakenkreuz-Christbaumkugel in Chat-Gruppe der Polizei
Im Dritten Reich gab es Christbaumkugeln mit Hakenkreuz. Dieses Bild entstand in einer Ausstellung über historischen Weihnachtsschmuck. Das Gesetz erlaubt das Zeigen eines solchen Fotos in Berichten über zeitgeschichtliche Vorgänge. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker