Theater zählt 1000 Besucher beim Kostümverkauf in der Oetkerhalle
»Ur-Westfalen« mit Spaß am Verkleiden

Bielefeld (WB). Bislang fand der Kostümverkauf vor Karneval immer direkt im Fundus des Stadttheaters statt – die Räume dort hätten den Andrang am Samstag aber wohl kaum verkraftet: Innerhalb von vier Stunden kamen 1000 Menschen in die Rudolf-Oetker-Halle, um etwas Passendes zu finden für Fasching oder Laienspiel.

Montag, 25.02.2019, 02:00 Uhr
Pia Hausmann und Alexander Rettberg suchen Kostüme für die Sommerfeste in einem Herforder Pflegeheim. Foto: Bernhard Pierel

Kostümverkauf vom Theater

1/19
  • Kostümverkauf vom Theater
Foto: Bernhard Pierel
  • Foto: Bernhard Pierel
  • Foto: Bernhard Pierel
  • Foto: Bernhard Pierel
  • Foto: Bernhard Pierel
  • Foto: Bernhard Pierel
  • Foto: Bernhard Pierel
  • Foto: Bernhard Pierel
  • Foto: Bernhard Pierel
  • Foto: Bernhard Pierel
  • Foto: Bernhard Pierel
  • Foto: Bernhard Pierel
  • Foto: Bernhard Pierel
  • Foto: Bernhard Pierel
  • Foto: Bernhard Pierel
  • Foto: Bernhard Pierel
  • Foto: Bernhard Pierel
  • Foto: Bernhard Pierel
  • Foto: Bernhard Pierel

Bei »nur« 500 Kostümen, die zwischen fünf und 50 Euro kosteten. Ladenhüter blieben kaum übrig. Wer sich die besten Stücke sichern wollte, durfte allerdings keinesfalls bis nachmittags warten: Als die Türen zum Oetkerhallen-Foyer um 11 Uhr geöffnet wurden, hatte sich eine lange Warteschlange gebildet.  Und bereits 45 Minuten später hingen an einigen der Kleiderstangen nur noch wenige Einzelstücke.

50 Euro als finanzielle Obergrenze hatten sich Carolin und ihre Mutter gesetzt. Carolin suchte Kleidungsstücke, die sie als Cosplayerin (Cosplay heißt: verkleiden wie Manga-, Comic- oder Filmfiguren) einsetzen kann: »Etwas, was farblich passt und aus schönem Stoff ist.« Was nicht passe, werde umgenäht. Mit einem Arm voller voluminöser Röcke ging’s schließlich nach Hause.

Gaby Johannmeier suchte »was Passendes« für Weiberfastnacht ihrer Linedance-Gruppe aus Heepen. Ein Kleid mit der Aufschrift »Alpha Helix« fand schließlich Gefallen. Jana wollte ihre Familie beim Karneval im Rheinland beindrucken . Ihre Tochter Liv (3) hatte sich schnell entschieden: für einen Tropenhelm mit Elefantenohren. Sabrina Strunk, Designerin und Dozentin an der Musik- und Kunstschule, wollte sich inspirieren lassen: »das ist hier ja wie eine Schatztruhe.«

Musical »Beethoven« im Blick

Bei ihrer Suche hatte sie bereits das Musical »Beethoven«, das 2020 aufgeführt werden soll, im Blick. Für die Sommerfeste im Herforder Wichern-Haus suchten Pia Hausmann und Alexander Rettberg Stücke zum Verkleiden. Rettberg: »Wir geben den Festen im Pflegeheim immer ein Motto – je nach vorhandenen Kostümierungen.« In Versuchung brachte ihn jedenfalls ein üppig-langer Mantel, über und über mit roten Pailletten verziert.

Es gab aber auch weniger auffällige Kleidungsstücke: zum Beispiel dutzende von schwarzen Sakkos und Blazern in (fast) allen Größen, durchaus alltagstaugliche, ebenso wie Damen- und Herrenmäntel in feinem Karo oder das ein oder andere Kleid, das sich selbst auf dem Wiener Opernball gut machen würde. Das Theater hatte ein paar Spiegel aufgestellt und davor drängten sich alle, die die begehrten Stücke vor dem Kauf anprobiert hatten.

Grüner »Zauber«-Mantel

Sinja (13) ließ sich von Ellen Kranz-Kaßburg, Ankleiderin am Theater, zeigen, wie ein grüner »Zauber«-Mantel am besten zur Geltung kam. Sinjas Mutter erzählte, dass die Familie, obwohl »Ur-Westfalen«, großen Spaß am Verkleiden habe. Bei Kindergeburtstagen habe sie stets den privaten Kostümfundus geöffnet: »Dann haben die Kinder kleine Theaterstücke eingeübt und sie später den Eltern, die sie abgeholt haben, vorgeführt.« Jetzt werde Nachschub besorgt. Dafür, dass noch am selben Nachmittag eine Kinder-Karnevalsfeier anstand, war Mutter Karen die Ruhe selbst: »Ach, wir finden hier sicher was.«

Das Theater Bielefeld veranstaltet neben dem jährlichen Kostümverkauf auch zu besonderen Gelegenheiten, etwa dem »Fest« zur Saisoneröffnung, auch Kostümversteigerungen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6416228?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Explosion in Beirut: Mindestens 50 Tote und 2700 Verletzte
Rauch steigt nach einer Explosion über den Trümmern eines zerstörten Gebäudes auf.
Nachrichten-Ticker