Holocaust-Leugnerin verbüßt Haftstrafe in der JVA Brackwede Haverbeck in geschlossenen Vollzug verlegt

Bielefeld/Vlotho (WB/bex). Die wegen Volksverhetzung verurteilte Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck (89) ist am Mittwoch in den geschlossenen Strafvollzug der JVA Brackwede verlegt worden.

Ursula Haverbeck.
Ursula Haverbeck. Foto: dpa

Die Überprüfung im Zugangsverfahren habe ergeben, »dass ihre Eignung für den offenen Strafvollzug nicht gegeben ist«, teilte die JVA Senne mit. Haverbeck muss zwei Jahre Haft verbüßen.

Eine Außenansicht der JVA Brackwede. Foto: Thomas F. Starke

Am Montag war Ursula Haverbeck zuvor in ihrem Haus in Vlotho verhaftet worden.

Die 89-jährige Haverbeck hätte am vergangenen Mittwoch, 2. Mai, eine zweijährige Haftstrafe in der Justizvollzugsanstalt Bielefeld-Senne antreten müssen, war aber nicht erschienen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5723903?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F