27 Betriebe arbeiten im Programm »Ökoprofit OWL« zusammen Ökologisch wirtschaften

Bielefeld/Paderborn (WB/pan). Weniger Wasserverbrauch, energieeffiziente Leuchten, stromsparende Geräte – so lässt sich im Alltag umweltbewusster leben und im Wirtschaftssektor umweltbewusster produzieren. In der Regiopolregion Bielefeld und im Kreis Paderborn werden deshalb regelmäßig Betriebe im Umweltmanagementprogramm »Ökoprofit« geschult und als »Ökoprofit Betrieb« ausgezeichnet.

Setzen sich für die Umwelt ein (vorne, von links): Birgit Reher, Marita Marx, Rolf Külker, Andreas Rädel, Thorsten Esser sowie (hinten, von links) Elmar Stevens, Thomas Wecker, Wolfgang Siek, Dennis Szillus und Georg Strub.
Setzen sich für die Umwelt ein (vorne, von links): Birgit Reher, Marita Marx, Rolf Külker, Andreas Rädel, Thorsten Esser sowie (hinten, von links) Elmar Stevens, Thomas Wecker, Wolfgang Siek, Dennis Szillus und Georg Strub. Foto: Kerstin Panhorst

27 dieser Betriebe arbeiten derzeit im »Ökoprofit Klub OWL« zusammen. Der Klub wird von den Städten Bielefeld und Gütersloh, dem Kreis Paderborn und der Fa. B.A.U.M. Consult begleitet. Ökoprofit, das ökologische Projekt für integrierte Umwelt-Technik, hat sich zum Ziel gesetzt, die nachhaltige ökonomische und ökologische Stärkung von Unternehmen umzusetzen, Kosten zu senken und die Öko-Effizienz zu steigern. Seit 2002 haben bereits mehr als 120 Betriebe am einjährigen Beratungs- und Qualifizierungsprogramm teilgenommen.

Der erste Workshop der aktuellen Runde fand nun bei der Firma Sonepar in Bielefeld statt. Schwerpunkt war die Gestaltungsmöglichkeit von Gewerbeflächen zum Schutz und Erhalt der Artenvielfalt. Der Bielefelder Umweltbetrieb stellte die naturnahe Gestaltung von Friedhöfen vor und Hans-Dietrich Reckhaus das Projekt »Insect Respect«, das er auf den Dächern seiner Firma in Bielefeld-Sennestadt mit insektenfreundlichen Bepflanzungen umsetzt.

Im Herbst soll es den nächsten Workshop geben. Zu den teilnehmenden Betrieben gehören unter anderem aus Bielefeld die Stiftung Bethel proWerk, BKK Seidensticker, Freie Scholle, Ritex, Halfar Sytems, Goldbeck, Hebie, Eisengießerei Baumgarte, Sonepar, Mitsubishi Paper; aus dem Kreis Paderborn die DB-Fahrzeuginstandhaltung, Heggemann, Wöhler Technik, Hubert Niewels, Bäckerei Lange; aus Gütersloh Maas Naturwaren und DCP Digitaldruck; Loewe Logistics und Noweda aus Herford sowie Upmann aus Rietberg und Pflüger aus Rheda-Wiedenbrück.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.