Unfall in Marienfeld Motorradfahrer stirbt bei Überholmanöver

Harsewinkel/Bielefeld/Gütersloh (WB/GG). Ein 58-jähriger Motorradfahrer aus Bielefeld ist am Mittwochabend gegen 18.35 Uhr bei einem schweren Verkehrsunfall in Marienfeld tödlich verunglückt.

Das Motorrad fing Feuer.
Das Motorrad fing Feuer. Foto: Gabriele Grund

Nach Auskunft der Polizei war der Zweiradfahrer mit einer Kawasaki Ninja auf der Bielefelder Straße von Marienfeld kommend in Fahrtrichtung Bielefeld unterwegs, als er in Höhe der Firma United Paper in einer lang gezogenen Rechtskurve eine vorausfahrende Gruppe Motorradfahrer überholte.

Inmitten der Kurve prallte er frontal in einen entgegenkommenden VW-Transporter, mit dem ein 25-jähriger Fahrer und ein 38-jährigen Beifahrer – beide aus Gütersloh – in Fahrtrichtung Marienfeld unterwegs waren.

Durch die enorme Wucht wurden der Motorradfahrer und seine Maschine seitlich in den Graben geschleudert. Wenige Sekunden später ging das Motorrad in Flammen auf.

Aus der Gruppe der Motorradfahrer zogen Ersthelfer den regungslosen Kradfahrer unter dem brennenden Rad weg, während die beiden Männer aus Gütersloh mit einem Feuerlöscher aus ihrem Fahrzeug versuchten den Brand unter Kontrolle zu bekommen. Trotz intensiver Reanimationsmaßnahmen durch die Ersthelfer und den kurze Zeit später eingetroffenen Notarzt aus Gütersloh verstarb der schwerverletzte Mann. Der Fahrer des Transporters erlitt einen schweren Schock, der Beifahrer blieb unverletzt.

Für die Zeit der Unfallaufnahme blieb die Bielefelder Straße rund zwei Stunden in beide Richtungen gesperrt. Einsatzkräfte der Feuerwehr Marienfeld löschten den Brand und auslaufende Betriebsstoffe. Ein Unfallsachverständiger der Polizei hat die Ermittlung aufgenommen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.