Alpenverein Bielefeld wirbt um Freiwillige unter den Mitgliedern Im Einsatz für das Ehrenamt

Bielefeld (WB). Andrea Vahrenhorst, Leiterin der Geschäftsstelle des Bielefelder Alpenvereins, bringt das Thema mit einem Satz auf den Punkt. »Für die neuen Aufgaben brauchen wir neue Ehrenamtliche.«

Von Jens Heinze
Im Einsatz für das Ehrenamt im Alpenverein im Jahr des 125-jährigen Bestehens (von links): Jonas Hartz, Andrea Vahrenhorst, Sabrina Tasche und Janine Strüber.
Im Einsatz für das Ehrenamt im Alpenverein im Jahr des 125-jährigen Bestehens (von links): Jonas Hartz, Andrea Vahrenhorst, Sabrina Tasche und Janine Strüber.

Daher hat die hiesige Sektion des Deutschen Alpenvereins im 125. Jubiläumsjahr eine ganz besondere Werbeaktion unter den 3700 Mitgliedern zum Gewinnen von Freiwilligen gestartet. Die Viertsemester Janine Strüber, Sabrina Tasche und Jonas Hartz vom Fachbereich Gestaltung der Bielefelder Fachhochschule haben als Prüfungsaufgabe für ihr Studium Werbepostkarten und Werbeplakate entworfen.

Geschäftsführerin Vahrenhorst gibt das Ziel für den hiesigen Alpenverein vor: »Zehn Prozent der Mitglieder sollen sich ehrenamtlich engagieren.« Aus bislang um die 300 Freiwilligen, die schon jetzt unter anderem Wanderungen und Kletterkurse betreuen, in der Kinder- und Jugendarbeit aktiv sind, den Halleluja-Steinbruch pflegen oder die Vereinszeitschrift gestalten, sollen so schnell wie möglich 370 Ehrenamtler werden.

An neuen Aufgaben mangelt es nicht

Dieses Mehr an Engagement wird gebraucht, denn an neuen Aufgaben mangelt es nicht. Eine neue Internetseite soll entstehen, ein Newsletter soll regelmäßig heraus gegeben werden, praktische Naturschutzmaßnahmen und Vortragsveranstaltungen seien geplant, zählt Andrea Vahrenhorst auf.

Und dann sind da noch die drei Großprojekte: Der Bau des neuen, um die 3,5 Millionen Euro teuren Alpenzentrums an der Meisenstraße, das große Jubiläums- und Alpenfest am letzten Septemberwochenende sowie die große Bundesversammlung des Deutschen Alpenvereins mit hunderten Teilnehmern anlässlich des 125-jährigen Bestehens der hiesigen Sektion Mitte November in der Bielefelder Stadthalle. Ob Alpenzentrum, Jubiläumsfest oder Bundesversammlung – überall sind helfende Hände nötig.

2000 Postkarten und 20 Großplakate

Um das ehrgeizige Ziel von zehn Prozent mehr Ehrenamtlichen zu erreichen, haben die Verantwortlichen 2000 Postkarten und 20 große Plakate drucken lassen. Die Werbematerialien sollen erstmals bei der Mitgliederversammlung an diesem Freitag um 19 Uhr im Kultur- und Kommunikationszentrum Sieker (KuKs) im großen Rahmen vorgestellt werden.

Die FH-Studenten Janine Strüber, Sabrina Tasche und Jonas Hartz haben die Karten und Plakate für die interne Werbekampagne des Alpenvereins bewusst in verschiedenen, teils knalligen Farben gestaltet. Damit sollen künftige Ehrenamtler aller Altersgruppen mit Sätzen wie »Du kannst dazu gehören« angesprochen werden. »Praxis lernt man nur in der Praxis«, lobt FH-Professor Uwe Göbel die Arbeit seiner Studenten.

Unter dem Strich haben Alpenverein und Studenten bereits gemeinsam gewonnen. Die Werbekampagne wurde vom Landessportbund mit einem Preisgeld von 500 Euro ausgezeichnet.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.