Musik von Jini Meyer bis Shantallica Am 16. Juni ist Kesselbrink-Fest

Bielefeld (WB/-md-). »Das hat der Kesselbrink noch nicht erlebt«, ist Thomas Sterthoff überzeugt. Der Chef der Volksbank Bielefeld-Gütersloh hat am Donnerstag erste Details verraten, was die Bielefelder am 16. Juni von 14 bis 23 Uhr beim ersten Kesselbrink-Fest erwartet, »umsonst, in der Bank und draußen«. Sterthoff möchte an diesem Tag mit seinem Team auch in Sachen Unterhaltung konkretisieren, was er sich für das Wilhelmstraßen-Quartier als Herzenssache vorgenommen hat: Menschen ins Quartier holen, für das Viertel begeistern, Appetit auf mehr machen.

Gastgeber: Thomas Sterthoff und sein Volksbank-Team laden am 16. Juni zum großen Fest in und um die Bank.
Gastgeber: Thomas Sterthoff und sein Volksbank-Team laden am 16. Juni zum großen Fest in und um die Bank. Foto: Thomas F. Starke

Neben dem kostenlosen Musik- und Unterhaltungsprogramm mit vielen Show-Elementen für die ganze Familie ist das gesamte Bank-Gebäude an diesem Tag geöffnet. Damit können die Besucher auf Entdeckungstour gehen vom Tresorkeller bis zur Dachterrasse mit Aussicht bis zum Teutoburger Wald. Auf den einzelnen Etagen unterhalten Kleinkunst und Überraschungen, wo heute noch Handwerker im Endspurt sind und gleichsam die ersten Mitarbeiterbüros bezogen werden können.

Ab 18.30 Uhr findet das Bürgerpicknick auf dem Kesselbrink statt, das die Volksbank in Kooperation mit der Bielefelder Bürgerstiftung veranstaltet. Familien, Freunde, Bekannte sind eingeladen zum lockeren Beisammensein, können Picknick-Utensilien mitbringen. Zur Reservierung stehen aber auch 100 Bierzelttische für bis zu zehn Personen. Die Erlöse aus dem Erwerb eines solchen Tisches gehen an die Bürgerstiftung. Ab 20 Uhr gibt es Musik von Jini Meyer bis Shantallica, dazu Fassadenkletterer, eine Lasershow und schließlich ein Höhenfeuerwerk. Weil sich die Volksbank als ein Stück Bielefeld versteht und das Herz des Viertels, gibt es jetzt auch eine eigene Internet-Seite unter www.mein-kesselbrink.de. Zwei Blogger sind dafür im Einsatz.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.