Realschule am Schlehenweg: Aufnahmebescheide werden verschickt 55 Anmeldungen reichen

Bielefeld (WB). Die neue Realschule am Schlehenweg kann mit Beginn des Schuljahres 2018/19 den Unterrichtsbetrieb aufnehmen. 55 Mädchen und Jungen wurden für die neue Schule in Baumheide angemeldet. Ein knappes Ergebnis, dennoch genehmigte die Bezirksregierung Detmold am Freitag, dass die Aufnahmebescheide für die angemeldeten Kinder an deren Eltern verschickt werden können.

Die Schule in Baumheide.
Die Schule in Baumheide. Foto: Thomas F. Starke/Archiv

Im regulären Anmeldeverfahren für die fünften Klassen im März lagen nicht genügend Anmeldungen für die Realschule am Schlehenweg vor. Die Genehmigung zur Einrichtung der Schule war von der Bezirksregierung unter dem Vorbehalt erteilt worden, dass diese widerrufen werden könnte, wenn nicht 56 Kinder angemeldet würden.

Schuldezernent Dr. Udo Witthaus betont, dass Eltern und Kinder nun die notwendige Sicherheit für den Beginn des neuen Schuljahres und den Wechsel von der Grundschule in die Realschule hätten. Witthaus sagt, er sei sehr zufrieden, dass zum neuen Schuljahr mit der Realschule am Schlehenweg und den Sekundarschulen Königsbrügge und Gellershagen drei neue Schulen ihre Arbeit aufnehmen.

Acht Grundschulen im Einzugsbereich

In Baumheide würden Eltern auch künftig eine weiterführende Ganztagsschule vorfinden. Witthaus: »Das stärkt neben den Kindern auch den Stadtteil.«

Dieser Einschätzung stimmt auch Gordana Rammert, schulpolitische Sprecherin der Ratsgruppe Bürgernähe/Piraten zu: »Von einer weiterführenden Schule in Baumheide profitieren nicht nur die Schüler, sondern auch der Stadtteil – etwa bei einer Nutzung bei kulturellen Veranstaltungen.« Es sei erfreulich, dass die Schüler keine weiten Fahrten auf sich nehmen müssten, um zum Unterricht zu kommen. Auch die Einbeziehung der Eltern in den Schulalltag könne im direkten Umfeld besser stattfinden als »am anderen Ende der Stadt«, sagt Gordana Rammert.

Im Einzugsbereich der neuen, weiterführenden Schule – die Hauptschule im selben Gebäude läuft aus – befinden sich acht Grundschulen. Deshalb galt das Anmeldepotenzial für die neue Realschule am Schlehenweg stets als groß genug.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.