1700 Karten für Feier im neuen X-Gebäude der Uni Bielefeld verkauft Comeback der Mensaparty

Bielefeld (WB). Wo sonst endlose scheinende Tischreihen mit froschgrünen oder schwarzen Stühlen stehen und hungrige Studenten, Dozenten und andere Angestellte der Universität kulinarisch auf ihre Kosten kommen, war am Donnerstagabend Party.

Von Katrina Horstmann
1700 Karten wurden an dreieinhalb Vorverkaufstagen unter die Studenten gebracht.
1700 Karten wurden an dreieinhalb Vorverkaufstagen unter die Studenten gebracht. Foto: Katrina Horstmann

Und zwar ein Revival der einst legendären Mensaparty, die für viele »ältere Semester« schon fest zur Universität gehörte. Bis 2014, als mit dem beginnenden Umbau und dem Wegfall der Mensa im Hauptgebäude auf einmal der Platz fehlte.

Im Januar nahm sich die Fakultät Wirtschaftswissenschaften der Uni Bielefeld diesem Dilemma an und plante mit einem fünfköpfigen Team und zahlreichen Helfern das Comeback, was am Donnerstag in der neuen Mensa im X-Gebäude von der Bühne ging. 1700 Karten wurden an dreieinhalb Vorverkaufstagen unter die Studenten gebracht.

Lange Schlangen am Eingang, Sicherheitspersonal an allen Eingängen, Taschenkontrollen, Sanitäter am und im Gebäude. »Wir haben ein ausgeklügeltes Sicherheitskonzept, sodass eigentlich nichts schief gehen kann«, erklärte die Pressebeauftragte der Fakultät, Bianca Hackl. Innen lockten zwei Bars des »Cafe Europas«, welches als Partner für die Veranstaltung engagiert wurde.

Dass es ein feuchtfröhlicher Abend werden sollte, zeigte sich, als sich die Tanzfläche gegen Mitternacht vollends füllte. Bianca Hackls Fazit: »Keine Vorfälle, super Stimmung, so viele Leute. Wenn das so gut läuft sind wir hoffentlich nächstes Jahr wieder am Start, vielleicht sogar eine Nummer größer.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5690798?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F