Mitarbeiter des Öffentlichen Dienstes legen erneut viele Einrichtungen und den Nahverkehr lahm - mit Video
Warnstreik: 24 Stunden Stillstand

Bielefeld (WB). Am Dienstag muss sich Bielefeld  wieder auf einen 24-stündigen Warnstreik einstellen, zu dem die Gewerkschaft Verdi den öffentlichen Dienst aufgerufen hat.

Dienstag, 10.04.2018, 04:00 Uhr aktualisiert: 10.04.2018, 20:15 Uhr
Auch die Busse bleiben wieder stehen. Foto: Mike-Dennis Müller

Stadtbahnen und -busse von Mobiel bleiben in den Depots, die Stadtwerke-Kundenzentren öffnen nicht, erstmals wird auch die Bielefelder Bäder und Freizeit GmbH bestreikt. Das bedeutet: Auch die Hallenbäder bleiben zu. Zu Einschränkungen

An Der Uni-Haltestelle herrschte am Morgen gähnende Leere.

An Der Uni-Haltestelle herrschte am Morgen gähnende Leere. Foto: Hans-Heinrich Sellmann

kommt es bei der Stadtbibliothek am Neumarkt. Weil sich Hausmeister ebenfalls im Streik befinden könnten Sporthallen verschlossen bleiben, wenn Vereine trainieren wollen. Dasselbe gilt für Kursräume der VHS in den Nebenstellen. In der Ravensberger Spinnerei werden Kurse wie gewohnt gegeben. 

Auch Kitas bleiben geschlossen

Warnstreik des öffentlichen Dienstes

1/10
  • Warnstreik des öffentlichen Dienstes
Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Mike-Dennis Müller
  • Foto: Mike-Dennis Müller
  • Foto: Mike-Dennis Müller
  • Foto: Hans-Heinrich Sellmann
  • Foto: Hans-Heinrich Sellmann
  • Foto: Hans-Heinrich Sellmann

Mindestens 18 der 42 städtischen Kitas bleiben geschlossen, ein alternatives Betreuungsangebot gibt es nicht. Am morgigen Mittwoch bleibt die Kita Schröttinghausen zu; die Eltern wurden jeweils vor Ort informiert.

Geschlossen bleiben die drei Wertstoffhöfe, weder Biomüll, noch Restmüll oder Sperrmüll werden abgefahren. Nicht betroffen ist die Leerung von Papier- und Wertstofftonnen.

Obwohl (fast) keine Busse und keine Stadtbahnen fahren, macht das Amt für Schule darauf aufmerksam, dass trotz des Warnstreiks Schulpflicht besteht.

Verdi erwartet rund 3000 Streikteilnehmer zu einer Kundgebung auf dem Jahnplatz.

Aber nicht nur Bielefeld ist betroffen.  In Paderborn ist der Flughafen vom Streik betroffen . Deutschlandweit sind  90.000 Passagiere durch den Streik betroffen .

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5649282?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Lage am See entspannt sich
Weniger Betrieb war am Sonntag in Godelheim. Foto: Frank Spiegel
Nachrichten-Ticker