Nach Flucht durch Gütersloh und Lippe: Autofahrer in Sennestadt gestellt Verfolgungsjagd endet in Bielefeld

Bielefeld/Gütersloh/Detmold (WB/gv). Eine Verfolgungsjagd durch die Kreise Gütersloh und Lippe sowie durch die Stadt Bielefeld lieferte sich am späten Samstagnachmittag ein 49-Jähriger mit seinem Auto.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Begonnen hatte seine Flucht um 17.05 Uhr in Augustdorf. Als ein Streifenwagen den Fahrer eines Fiat kontrollieren wollte, ignorierte dieser das Anhaltezeichen und fuhr mit hoher Geschwindigkeit davon. Sofort nahmen die Beamten die Verfolgung auf und alarmierten gleichzeitig ihre Kollegen in der Leitstelle.

Die Verfolgungsjagd führte zunächst von Augustdorf aus durch Stukenbrock nach Sennestadt. Von dort ging es weiter nach Oerlinghausen und schließlich wieder zurück nach Bielefeld.

Aus Detmold und Bielefeld waren jeweils sechs Streifenwagen beteiligt, aus Gütersloh fünf. Auch mindestens ein Zivilfahrzeug war im Einsatz. Dabei konzentrierten sich die Maßnahmen zuletzt auf den Raum Sennestadt, wo sich Fahrzeuge der Polizei an mehreren wichtigen Punkten positionierten.

Am frühen Abend konnte der flüchtige Fahrer dann in Sennestadt gestellt werden, nachdem mehrere Streifenwagen in eingekreist hatten. Nach kurzer Flucht zu Fuß wurde er von Beamten der Bielefelder Polizei in einem Waldstück gestellt und vorläufig festgenommen. Verletzt wurde niemand.

Bei der Kontrolle des Autofahrers wurde schnell klar, warum er es so eilig hatte, vor der Polizei zu fliehen: Der 49-Jährige wurde gleich mit zwei Haftbefehlen gesucht. Wie sich zeigte, war er offensichtlich betrunken und mit falschen Kennzeichen am Auto gefahren. Die Polizisten brachten den Kriminellen in ein Gefängnis. 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.