Brand in Campingwagen Feuerwehr rettet Kaninchen und Meerschweinchen

Bielefeld (WB/gv). Zu einem Brand in einem Campingwagen musste die Bielefelder Feuerwehr am frühen Freitagabend ausrücken. Das Feuer war in einer Verkabelung im Wagen entstanden.

Zu einem Brand in einem Campingwagen musste die Bielefelder Feuerwehr am frühen Freitagabend ausrücken.
Zu einem Brand in einem Campingwagen musste die Bielefelder Feuerwehr am frühen Freitagabend ausrücken. Foto: Guido Vogels

Um 18.13 Uhr hatten eine 48-jährige Frau, die sich mit einem 12 Jahre alten Mädchen in dem Wohnwagen aufhielt, die Feuerwehr alarmiert. Die rückte mit 27 Kräften der Löschabteilung Quelle und der Berufsfeuerwehr zu dem Campingplatz an der Straße Vogelweide aus.

»Zunächst war nur ein Vorzeltbrand gemeldet worden«, so Einsatzleiter Peter Palsbröker. Unter Atemschutz ging ein Trupp gegen den Brand vor. Dabei wurde auch die Deckenverkleidung gelöst. Während die Bewohnerinnen sich alleine ins Freie retten konnten, musste die Feuerwehr zwei Meerscheinchen und ein Kaninchen aus dem Campingwagen holen. Alle blieben unversehrt.

Den Sachschaden schätzt die Feuerwehr auf rund 5000 Euro

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.