Polizei warnt erneut vor Trickbetrügern am Telefon Ehepaar erkennt Enkeltrick

Bielefeld (WB). »Hallo Oma, ich brauche Geld – kannst du mir helfen?«. Mit diesen Worten hat ein Unbekannter am vergangenen Mittwoch versucht, ein Ehepaar aus Sennestadt um 20.000 Euro zu betrügen.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: dpa

Gegen 10.00 Uhr klingelte das Telefon in der Wohnung der beiden Bielefelder Senioren. Laut Polizei sprach zunächst die 81-Jährige mit dem Mann, der sich als ihr Enkel vorgestellt hatte und wegen einer finanziellen Notlage 20.000 Euro forderte. Im weiteren Verlauf des Gesprächs übernahm ihr 79-jähriger Ehemann den Telefonhörer.

Obwohl seine Frau bereits erkannt hatte, dass es sich nicht um den tatsächlichen Enkelsohn handelte, stellte der Senior noch einige Kontrollfragen. Anschließend beendete der unbekannte Anrufer das Telefonat.

Tipps von der Polizei

Die Polizei warnt erneut vor der bekannten Masche: Lassen Sie sich am Telefon nicht von Trickbetrügern überrumpeln. Versuchen Sie einen kühlen Kopf zu behalten, auch wenn der Anrufer Ihnen einen Schreck versetzt.

Das einfachste Mittel zu Ihrem Schutz: Sie müssen sich nicht unterhalten. Legen Sie einfach den Hören auf. Um sicher zu gehen, können Sie in Ruhe Ihre Angehörigen kontaktieren und sich erkundigen, ob tatsächlich jemand versucht hat, Sie zu erreichen.

Sollten sich ältere Menschen in Ihrem Familien- oder Freundeskreis befinden, dann sprechen Sie über die Gefahren des Enkeltricks.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.