Frauen in Schildesche und Brake ausgeraubt – Möglicherweise selber Täter Seniorinnen überfallen

Bielefeld (WB).  Zwei ältere Damen sind am Mittwoch in Schildesche und in Brake von einem Mann ausgeraubt worden. Zuvor waren beide in Supermärkten einkaufen. Ob es sich um denselben Täter handelt ist noch unklar.

Symbolbild.
Symbolbild.

Nachdem eine 77-jährige Bielefelderin einen Supermarkt an der Braker Straße verlassen hatte, ging sie laut Polizeiangaben nach Hause. Unmittelbar bevor sie ihr Wohnhaus am Kerksiekweg erreichte, forderte ein Mann mehrfach ihren Ausweis. Er hatte sich ihr gegen 17.20 Uhr von hinten genähert und die Fäuste erhoben.

Als die 77-Jährige nach dem Grund fragte, tat der Unbekannte so, als wolle er zurückgehen. Doch plötzlich griff er mit einer schnellen Bewegung nach der Handtasche der Seniorin. Sie hielt die Tasche fest und der Mann ließ von seinem Vorhaben ab. Er lief in unbekannte Richtung davon.

Der Täter wird folgendermaßen beschrieben: Männlich, zwischen 1,70 Metern und 1,75 Meter groß, 40 bis 45 Jahre alt, mit grauen, kurzen Haaren und heller Gesichtsfarbe. Er trug eine helle Jacke mit Fellkragen.

Unbekannter fragt Frauen nach ihren Ausweisen

Eine 80-jährige Bielefelderin besuchte laut Polizeiangaben am Mittwochnachmittag eine Bank und einen Supermarkt an der Einmündung Splittenbrede und Jöllenbecker Straße. Als sie sich auf ihrem Rückweg kurz vor der Haustür des Mehrfamilienhauses an der Einmündung Jöllenbecker Straße und Schuckertstraße befand, sprach sie ein fremder Mann an.

Der Unbekannte sagte, dass er Polizeibeamter sei und forderte den Ausweis der Seniorin, weil sie beim Verlassen des Supermarktes einen Alarm ausgelöst hätte. Kaum hatte die 80-Jährige ihr Portemonnaie in die Hand genommen, entriss es ihr der Mann und lief in Richtung der Jöllenbecker Straße davon.

Der Täter wird hier als Männlich, etwa 1,80 Meter groß, schlanke Figur mit dunklem Teint und gepflegter Erscheinung beschrieben. Er hat ein volles Gesicht und sehr kurze, grau melierte Haare. Er trug einen braunen Anorak und soll ausländischer Herkunft sein.

Hinweise nimmt das Polizeipräsidium Bielefeld, Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 0521/545-0 entgegen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.