Unfall gegenüber der Stadthalle: Passant läuft vor ein Auto Rotlicht missachtet: Fußgänger schwer verletzt

Bielefeld (WB/hz). Ein Fußgänger (29) hat am frühen Sonntagnachmittag auf einer der meist befahrenen Hauptverkehrsstraßen Bielefelds das Ampelrotlicht missachtet und ist vor ein Auto gelaufen. Der Bielefelder wurde beim Unfall schwer verletzt, der Autofahrer (63) erlitt einen Schock.

Ein Notarzt versorgt den Fußgänger, dann bringt eine Rettungswagenbesatzung den Mann in eine Klinik.
Ein Notarzt versorgt den Fußgänger, dann bringt eine Rettungswagenbesatzung den Mann in eine Klinik. Foto: Jens Heinze

Wie Polizei-Einsatzleiter Jörg Dettmer berichtete, sei der Passant um kurz nach 14 Uhr von der Nahariyastraße kommend in Höhe des Stadthallen-Parkhauses an der dortigen Ampelanlage auf die vierspurige Herforder Straße gelaufen. Der Autoverkehr in Richtung stadtauswärts soll zu diesem Zeitpunkt Grünlicht gehabt haben. »Wir haben fünf, sechs Zeugenaussagen, wonach der Fußgänger das Rotlicht missachtet hat«, sagte Hauptkommissar Dettmer.

Ein Bielefelder (63) am Steuer seines Peugeot 308 konnte dem aus seiner Sicht von links über die Fahrbahnen laufenden Fußgänger nicht mehr rechtzeitig ausweichen. Der stadtauswärts fahrende Mann erfasste den Passanten erst mit dem linken Außenspiegel seines Autos. Offenbar wegen der Wucht des Anstoßes wurde der Fußgänger dann nach vorne auf die Motorhaube des Peugeots geschleudert und krachte mit seinem Kopf vor die Windschutzscheibe. Schwer verletzt blieb der 29-Jährige auf der Straße liegen. Der Autofahrer kam gut fünf Meter nach der Fußgängerfurt mit seinem Peugeot mitten im Kreuzungsbereich zum Stehen.

Bevor der Fußgänger von einer Rettungswagenbesatzung in ein Krankenhaus gebracht wurde, versorgte ein Notarzt den Bielefelder vor Ort. Während der Rettungsarbeiten und für die folgende Unfallaufnahme leiteten Polizisten den Autoverkehr stadtauswärts einspurig an der Einsatzstelle vorbei. Der Schaden am Unfallauto wird auf 1500 Euro geschätzt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.