Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro – Fahrer unverletzt Sattelauflieger geht auf der A33 in Flammen auf

Bielefeld (WB). Ein Lkw-Fahrer aus Werther bemerkte am späten Mittwochabend Funkenflug am Kühlaggregat seines Sattelaufliegers. Nachdem der Fahrer den Sattelzug entkoppelte, geriet der Anhänger in Brand.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: dpa

Gegen 22.30 Uhr befuhr der 49-Jährige die A33 in Fahrtrichtung Brilon. Kurz vor dem Autobahnkreuz Bielefeld stoppte der Fahrer seinen Lkw auf dem Seitenstreifen. Um Schlimmeres zu verhindern, entkoppelte er den Anhänger. Währenddessen geriet zunächst die Kühleinheit des mit Wurst, Käse und Gewürzen beladenen Anhängers in Brand. Anschließend dehnte sich das Feuer auch auf den Aufbau des Anhängers aus.

Die Feuerwehr brachte den Brand unter Kontrolle und löschte das Feuer. Der Wertheraner blieb unverletzt. Am Sattelauflieger entstand ein Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro. Die Brandursache ist vermutlich auf einen technischen Defekt zurück zu führen. Löschmittel und Rauchgase führten dazu, dass die geladenen Lebensmittel ungenießbar wurden und entsorgt werden müssen. Während der Löscharbeiten war die Richtungsfahrbahn Brilon für eine halbe Stunde gesperrt. Anschließend wurde der Verkehr in Richtung Brilon einspurig an der Ereignisstelle vorbeigeführt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.